Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Rekord Buddy ab sofort Freeware und bald Open Source verfügbar

Rekord Buddy ab sofort Freeware und bald Open Source verfügbar  ·  Quelle: Next.Audio Labs

Alte Hasen der DJ-Szene erinnern sich sicher noch gut an Rekord Buddy. Das Programm war eines der ersten (und wenigen) Tools am Markt, das es DJs erlaubte, ihre Musikbibliotheken zwischen Rekordbox und Traktor zu migrieren. Mit Version 2 in 2018 folgte später auch Serato-Konvertierung. Und nun gibt’s das DJ-Tool für umme.

Der  Entwickler sagt dazu in einem Beitrag im Rekord-Buddy-Forum, dass die App ab sofort (Oktober 2020) kostenlos ist und bis zum Ende des Jahres zu einer Open Source Software werden soll. Folglich also von jedermann frei nutz- und veränderbar. Ohne Einnahmen würde er das Projekt allerdings eher aus Liebe unterstützen und weiterentwickeln. Sein persönlicher Support fällt dann eher sporadisch aus. Außerdem möchte er nicht weiter den restriktiven Ansatz der  Branche unterstützen und davon profitieren.

Rekord Buddy als Freeware

Der Schritt ist nachzuvollziehen. Denn die ständige Hatz zwischen den geschlossenen DJ-Software Ökosystemen und den Programmieren solcher Tools sowie der dadurch notwendige Aufwand, Programme wie Rekord Buddy aktuell zu halten, ist sicher nicht zu vernachlässigen.  Das sieht man auch an den ständigen DJCU-Updates.

Hinzu kommt, dass rekordbox 6 mit Cloud-Sync frisch aufgelegt wurde, dass mit Engine Prime ein neue Player im Spiel ist und beide Softwares bekanntlich sowohl am MAC/PC als auch an Standalone-Systemen beheimatet sind.

Der Trend zu Streaming-Content bzw. die Einbindung von Tidal, Deezer, Beatport Link und weiteren Playlists muss natürlich ebenfalls berücksichtigt werden. Dies dürfte die Angelegenheit nicht erleichtern, Bibliotheken einer Software auf eine andere Plattform zu migrieren.

Man sollte aber nicht gleich zum Abgesang anstimmen, denn dass Open Source Projekte im DJ-Segment eine gute Chance haben können, beweist die kostenlose DJ-Software MIXXX, die 2022 ihr 20-jähriges Jubiläum feiert.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.