Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Puremagnetik Zerone - Audio Partikel Splitter im Comic Look

Puremagnetik Zerone - Audio Partikel Splitter im Comic Look  ·  Quelle: Puremagnetik

Die Software-Schmiede Puremagnetik veröffentlicht mit Zerone einen Effektprozessor, der eure Audiodaten granular in kleinste Teilchen zerschießt. Diese Partikel werden dann zeitmäßig komprimiert oder auseinander gezogen. Und das wiederholend über einen festgelegten Zeitbereich. Klingt fetzig!

Zerone und eure Audiospuren werden zu radioaktiven Teilchen

Mit Zerone präsentiert uns die Firma Puremagnetik einen Teilchenbeschleuniger für Audiodaten. Dieser Effekt zerlegt Sounds und Klänge granular. Diese schweben als gestretchte Partikel frei im Raum. Ein Echo-Parameter gibt noch ein paar Wiederholungen dieser Tonfragmente hinzu. Und fertig ist die neue Sound-Skulptur.

Die typische Puremagnetik-like gestaltete Benutzeroberfläche mit einer aus den Augen schießenden Göttin in Gelb bietet uns einige Parameter zur Steuerung. Size, Position, Pan, Time, Echo, Blend und Output. Eigentlich alles, was ein Granulareffekt besitzen sollte. Mehr gibt es auch nicht. Aber das reicht schon, um eine interessante Klangcollage und Atmosphäre zu erschaffen.

Preis und Spezifikationen

Puremagnetik Zerone erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zum Abo-Preis (für das ganze Spark Sortiment) von 9 US-Dollar pro Monat, 60 US-Dollar im Jahr oder neuerdings über die Patreon Seite der Firma. Bald könnt ihr den Effekt auch als eigenständiges Plug-in zu einem Preis von 20 US-Dollar erwerben. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.8 oder höher und Windows 10 oder höher als AU und VST. Einige Factory-Presets liegen dem Paket bei. Eine Demoversion sowie ein Benutzerhandbuch werden auf der Internetseite nicht angeboten.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: