Geschätzte Lesezeit: 58 Sekunden
Paul Reed Smith PRS McCarty 94 Private Stock Front Mosaik Close Up

PRS Private Stock McCarty 594  ·  Quelle: Paul Reed Smith

Paul Reed Smith PRS McCarty 94 Private Stock Front Body Close Up

Body imt geschmackvoller Lackierung  ·  Quelle: Paul Reed Smith

Paul Reed Smith PRS McCarty 94 Private Stock Griffbrett Mosaik Close Up

Griffbrett mit Mosaik-Inlays  ·  Quelle: Paul Reed Smith

Paul Reed Smith PRS McCarty 94 Private Stock Headstock Mosaik Close Up

Headstock mit Mosaik-Inlays  ·  Quelle: Paul Reed Smith

Paul Reed Smith, oder PRS, hat am oberen Ende des Sortiments, zumindest was den Preis angeht, die Private Stock Modelle positioniert. Hier gibt es High Class Gitarren zum High Cost Kurs. 8000 Euro sind da keine Seltenheit. Das aktuelle Modell wird allerdings eher im fünfstelligen Bereich liegen.

Die McCarty 594 ist „Miss November“ oder Guitar of the Month bei PRS. Das Single Cut Modell ist nur aus erlesenen Hölzern, top Hardware, viel Liebe zum Detail und auch ein bisschen Voodoo. Ein schönes Detail wären die neuen Inlays: ein Mosaik-Vogel aus den Muscheln Paua, Gold Lip, Black Li, Perlmutt (Mollusken), Pink Mucket und Black Corian (künstlicher Stoff). Das sieht schon verdammt gut auf dem geflammten Ahorngriffbrett mit ostindischem Palisanderbinding aus. Im Kontrast zum „Faded Royal Blue Smoked Burst“ auf dem geflammten Ahorn-Top und matched Headstock.

Auf der anderen Seite sind die Private Stock Preise, die nicht für jeden attraktiv sind. Miss November wird meinem Ermessen nach im fünfstelligen Bereich liegen oder zumindest haarscharf dran kratzen. Muss man mögen und wollen. Ich mache um die Preislage einen weiten Bogen – schaue mir das Gear aber sehr gern an.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.