Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
PRS modern eagle private V Stock E-gitarre Body Front

Modern Eagle V  ·  Quelle: PRS

Paul Reed Smiths Premium-Gitarre Modern Eagle gibt es ab sofort in der fünften Version. Und sie sieht verdammt noch mal grandios aus. Und auch die Hardware-Specs können sich sehen lassen. Es wird nur 120 Stück weltweit geben – der Preis wird fünfstellig. Braucht es solche Gitarren?

PRS Private Stock Modern Eagle V

Die neue PRS Private Stock Modern Eagle V Limited ist mit einem Mahagoni-Body ausgestattet, darauf eine gewölbte „curly“ Ahorndecke mit High-Gloss Nitrolack, ein curly Ahornhals mit brasilianischem Palisander und Abalone Bird Inlays. Paul Reed Smith sagt selbst dazu:

Modern Eagle models have always been designed to stand up to history while celebrating tonewoods and the discovery of new tones. These instruments are the embodiment of that tradition married with the bold innovation of Private Stock and a new pickup system.”

PRS modern eagle private V Stock E-gitarre komplett

Jede Menge Schalter und Pickups

Der fünfte Adler bekommt zwei TCI Humbucker, die auch schon Santana für gut befunden hat, und in der Mitte ein Narrow PRS Singlecoil. Neben den normalen Reglern für Volume und Tone gesellen sich neben dem 5er-PU-Wahlschalter zwei Minihebel, die die Humbucker in Singlecoils splitten. Dazu kommt das Push-Pull Tone-Poti, das beide Humbucker aktiviert, sodass wahlweise auch alle 5 Spulen gleichzeitig aktiv sind.

Unter dem Volume-Regler befindet sich noch ein kleiner Hebel, der den Widerstand vom Poti zwischen 500 k und 250 k umschaltet – höhere Zahl heißt mehr Höhen. Sehr praktisch, wenn man zwischen Humbuckern und Singlecoils in einem Song umschaltet und nicht den Tone nachjustieren will.

Außerdem gesellen sich auf die Private Stock Modern Eagle V noch ein Smoked Black PRS Gen III Tremolo mit Locking Sätteln und Phase III Tuner mit Holzenden als brasilianischem Palisander.

PRS modern eagle private V Stock E-gitarre komplett

Der Preis ist heiß?

Das alles ist natürlich nicht preiswert. Erste Listungen verraten Preise von etwas mehr als 10000 USD. Eine Menge Holz für ein bisschen Holz. Natürlich kostet die Qualität an allen Ecken viel mehr, da jedes Feature (hoffentlich) kleinlichst überprüft wird.

Aber ich frage mich immer, wer so viel Geld für eine E-Gitarre locker machen kann oder will? Gibt es überhaupt 120 Menschen, die damit dann auf die Bühne gehen oder verbringt der Adler seine Lebzeit eingesperrt in einem klimatisierten Schrank und darf mal beim Abstauben und Bestaunen kurz frische Luft schnuppern?

Vielleicht kann es mir jemand von euch erklären.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.