Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
PreSonus Revelator io24

PreSonus Revelator io24  ·  Quelle: PreSonus

Wer Podcasts und Livestreams macht, bekommt mit dem PreSonus Revelator io24 ein paar sehr praktische Funktionen, die das Leben einfacher machen. Aber auch Producer entdecken bei diesem Audiointerface ein paar schöne Features. Der Preis macht ebenfalls einen stimmigen Eindruck.

ANZEIGE
ANZEIGE

PreSonus Revelator io24

Falls es bei dem Produktnamen klingelt: Bereits im letzen Jahr veröffentlichte PreSonus ein USB-Mikrofon unter diesem Namen, das bereits viele Funktionen bietet, die ihr nun auch bei diesem Interface wiederfindet.

Das USB-C-Interface bietet eine Auflösung von 24 Bit und 96 kHz. Zwei Combo-Eingänge für XLR und Klinke findet ihr direkt an der Vorderseite. Hinten gibt es zwei Line-Ausgänge und einen Kopfhörerausgang, der eigentlich auch gut an der Frontseite aufgehoben wäre. Zwei XMAX-L Mikrofonvorverstärker mit bis zu 60 dB Gain gehören ebenfalls zur Ausstattung und natürlich gibt es auch zuschaltbare Phantomspeisung. Ein kleines Display zeigt die Pegel von Ein- und Ausgang an. Wer mit externem Equipment arbeitet, freut sich über den In- und Outs für MIDI.

PreSonus Revelator io24 Vorderseite

PreSonus Revelator io24 Vorderseite

Interner DSP für Effekte und Preset-Einstellungen

Ein interner DSP erledigt Aufgaben, die bei der Aufnahme von Podcasts oder Streams für Komfort sorgen. Dazu gehört der Loopback-Mixer, der sich um das Einbinden von Anrufen oder die Integration von Gaming-Audio kümmert. Gleich zwei Stereo-Loopback-Kanäle stehen da zur Verfügung. Der Stream-Mix-Modus erleichtert das Mischen von Input-Signalen, Effekten und Loopback-Kanälen. Ihr müsst euch also nicht mit Routing herumquälen – das schont die Nerven.

Außerdem liefert euch Revelator io24 ein paar sehr nützliche Effekte. Aus StudioLive stammt der Fat-Channel mit Hochpassfilter, Gate, drei Kompressoren und EQs sowie einem Limiter. Obendrauf bekommt ihr diverse Effekte wie Doubler, Vocoder, Ringmodulator, Comb Filter, Detuner, Delay und Reverb. Mix- und Effekt-Einstellungen speichert ihr als Preset auf dem Gerät selbst. Für jeden Eingang ruft ihr über den zugehörigen Button ein individuelles Preset ab.

Die zum Lieferumfang gehörende Universal Control Software dient zum Anlegen von Mixer-, Effekt- und Hardware-Einstellungen. Eigene Kopfhörer-Mixe lassen sich damit ebenso vornehmen – das ist klasse. Der Hersteller verspricht übrigens latenzfreies Monitoring, das ist gerade bei Streams sehr wichtig. Studio One Artist, das Studio Magic Bundle und Ableton Live Lite runden das Software-Angebot ab.

Insgesamt machen die Features des Revelator io24 einen sehr runden Eindruck. Und der Preis ist ebenfalls ansprechend. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Interface bald auf den oberen Verkaufsrängen zu sehen ist.

PreSonus Revelator io24 Rückseite

PreSonus Revelator io24 Rückseite

Verfügbarkeit und Preis

PreSonus Revelator io24 ist ab sofort für 199 Euro erhältlich – hier bekommt ihr das Interface bei Thomann.* Wenn ihr dieses oder eine anderes ausgewähltes Audiointerface des Herstellers bis zum 31. August 2021 kauft, bekommt ihr das Verstärker-Modeling- und Effektboard-Plug-In Ampire inklusive.

Weitere Infos über PreSonus Revelator io24:

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Affiliate-Link

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “PreSonus Revelator io24: USB-Interface mit feinen Extras für Streaming”

  1. Ich sag ja nur sagt:

    2ter kopfhörer Anschluss wäre nett gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.