Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Plugin Alliance Black Box Analog Design HG-2MS

Plugin Alliance Black Box Analog Design HG-2MS  ·  Quelle: Plugin Alliance

M/S-Bearbeitung ist ja seit jeher ein Steckenpferd von Plugin Alliance. Da ist es vielleicht auch gar nicht so überraschend, dass der Plug-in-Hersteller und Online-Distributor jetzt Black Box Analog Design HG-2MS veröffentlicht. Das Plug-in kümmert sich weiterhin um den Sound analoger Sättigung auf eueren Audiospuren, fügt diesmal aber Mid/Side-Bearbeitung hinzu. Was steckt noch in der Emulation?

Black Box Analog Design HG-2MS

Die Vorlage für dieses Plug-in ist in der Hardware-Welt zu finden. Vier Jahre ist es her, da hat Plugin Alliance bereits HG-2 vorgestellt – die Emulation eines recht kostspieligen Effektgeräts. Die Aufgabe: Analoge Sättigung aus Röhren und edlen Übertragern und damit einen dickeren Sound, mehr Punch und Lautheit. Das sind Eigenschaften, die natürlich weiterhin gefragt sind, aber es gibt ja immer etwas zu verbessern.

Die Upgrades dieser neuen Version fangen mit M/S-Bearbeitung an. Gezielt und unabhängig voneinander könnt ihr jetzt also der Mitte und den Seiten eurer Audiospuren Saturation hinzufügen. Mit dem Mono Maker und einem Regler für die Stereo Width behaltet ihr dabei aber immer die volle Kontrolle.

Außerdem gibt es die Option für Parallelbearbeitung. Mit drei Switches kalibriert ihr quasi die Klangfärbung zwischen Dark, Normal und Bright. Dazu gesellt sich ein Regler für Density. Im Gegensatz zur Hardware findet ihr hier ebenfalls die Air-Funktion, mit der ihr den Sound noch etwas „luftiger“ gestaltet und dem Bereich über 10 kHz einen Boost verpasst.

Für die Emulation der Röhren (sowohl Pentode als auch Tridode) setzt der Hersteller wieder auf die eigene Tolerance Modeling Technologie (TMT). Die virtuellen Röhren (6U8A und 12AX7) verfügen über separate Kontrollen für den Gain. Ihr könnt außerdem entscheiden, ob die Röhren seriell oder parallel arbeiten.

Die Filtersektion wurde ebenfalls komplett überarbeitet und bietet nun vier Filtertypen sowie den Flat-Modus. Mit Parametern für Filterfrequenz und Filtergüte lassen sich nun gezielt Frequenzbereiche bearbeiten.

Neben der M/S-Version bekommt ihr zusätzlich Mono- und Stereo-Versionen sowie den „Vorgänger“ Black Box HG-2 obendrauf. Und logisch: Presets gibt es auch, diese stammen von Josh Gudwin, Michael Brauer, Matt Weiss und Eric Racy.

Spezifikation und Preis

Black Box Analog Design HG-2MS erhaltet ihr für kurze Zeit auf der Plugin Alliance Website für 249,99 US-Dollar anstatt 329 US-Dollar. Abonnenten des Plugin Alliance Mega Bundles erhalten den Software-Synthesizer natürlich wieder als „kostenlosen“ Download. Das Plug-in läuft auf macOS 10.9 bis 11.0.1 und Windows 7 oder höher als AAX, VST, VST3 und AU. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch gibt es ebenso auf der Website des Herstellers.

Weitere Infos

Videos und Soundbeispiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.