Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
pATCHES mt.Sev - das generative Max for Live Device

pATCHES mt.Sev - das generative Max for Live Device  ·  Quelle: pATCHES

Irgendwann gehen Musikern die Ideen aus. Aus diesem Grund gibt es Tools, die uns die Kreativität wieder zurückbringen sollen. So auch mt.Sev von dem Max Programmierer pATCHES, der vor Kurzem sein Max for Live Device Strum vorgestellt hat. Dieses Ableton Live Plug-in generiert nämlich nach euren Vorgaben harmonisch stimmende Noten, die in einem Groove automatisch erzeugt werden. Und ihr könnt wieder einmal den Preis bestimmen!

mt.Sev improvisiert

Eigentlich basiert mt.Sev (das steht für Mount Sev) auf einem älteren Max for Live Device „Sev“ des Entwicklers Katsuhiro Chiba. Über die einstellbare Höhe des grafischen „Bergs“ wird die additive Notenverteilung durch euch bestimmt. Eine höhere Spitze bedeutet mehr Noten, die breiter verteilt über die Klaviatur gespielt werden. Bewegt ihr die Spitze nach links oder rechts, spielt das Device die Geisternoten tiefer beziehungsweise höher im Frequenzspektrum ab. Das Ganze funktioniert sogar mit eingespielten Akkorden.

Dazu müsst ihr vorher eine Notenfolge einspielen, die mt.Sev registriert und speichert. Diese Notenwerte könnt ihr auch mit der Maus in die virtuelle Klaviatur des GUI einklicken. Dazu gibt es die Regler Chance, Swing, v.center und v.rdm. Damit könnt ihr den Groove bestimmen und den Zufallsgenerator zu euren Gunsten eingrenzen. Über die Auswahl „fast“ und „slow“ wird die Geschwindigkeit der Repetitionen festgelegt. Unterhalb der Noteneingabe befindet sich ein Bankselektor. Ihr könnt also in maximal vier Bänken verschiedene Notenwerte definieren, also Skalen vorgeben. Über eine Automationsauswahl dieser Bänke wird es dann erst interessant. Denn so könnt ihr schnell zwischen Harmonien hin- und herspringen und Noten erzeugen lassen. Spannend!

Das Device ist definitiv eine Bereicherung für Komponisten der experimentellen Musik, denn als Ziel ist jeder Klangerzeuger möglich, den ihr in eurer DAW anspielen könnt. Vor allem für Sounddesigner, die Ambient-Musik und Soundscapes erstellen, ist das Tool ein Must-have.

Preis und Spezifikationen

pATCHES mt.Sev könnt ihr euch auf der Internetseite des Entwicklers zu einem Preis herunterladen, den ihr selber bestimmen könnt. Wer das m4l Device für kommerzielle Musikproduktionen einsetzen möchte, sollte dem Programmierer eine kleine Spende hinterlassen. Darüber hinaus müsst ihr euch während des Kaufprozesses entscheiden, ob ihr eure E-Mail-Adresse für einen Newsletter anmeldet oder nicht. Um dieses Plug-in auszuführen, benötigt ihr Ableton Live und ein installiertes Max for Live.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.