Coffeeshopped Patch Base - alle Parameter werden schön auf einer Seite angezeigt  ·  Quelle: https://coffeeshopped.com/patch-base

Coffeeshopped Patch Base - Sequencer Programmierung über Touchscreen oder doch am Synthesizer?  ·  Quelle: https://coffeeshopped.com/patch-base

Coffeeshopped Patch Base - Presets werden in dem Editor abgespeichert  ·  Quelle: https://coffeeshopped.com/patch-base

Coffeeshopped Patch Base - die große Auswahl an Controller-Zielen  ·  Quelle: https://coffeeshopped.com/patch-base

Coffeeshopped Patch Base - der iOS-Multi-Synth-Editor jetzt auch mit Korg microKorg  ·  Quelle: https://coffeeshopped.com/patch-base

Patch Base ist eine iOS Oberfläche für das Apple iPad mit vorgefertigten Editoren für ausgewählte Synthesizer. Das Gute daran ist, dass die Entwickler es nicht bei ein bis zwei Zielen beließen, sondern die App stetig mit neuen Synthesizern bestücken. So steht ab jetzt als In-App-Kauf eine Controller-Oberfläche für den Korg microKorg zur Verfügung.

Patch Base ist eine iOS App Sammlung verschiedener Controller-Oberflächen für verschiedene Synthesizer. Das Gute daran ist, dass die Entwickler nicht nur an neue Klangerzeuger gedacht, sondern auch einige Vintage-Kisten mit in das Programm aufgenommen haben.

Das GUI wirkt sehr technisch, aber enthält alle Parameter auf einen Blick. Wer sich einmal eingearbeitet hat, wird sich sicherlich schnell zurechtfinden. Presets werden ebenfalls in der App und sogar in der iCloud (falls genug Cloud-Speicher vorhanden ist) abgespeichert und erweitern so den meist sehr kleinen Speicher der alten Synthesizer. Auch die Programmierung der Sequencer wird mit dieser Oberfläche zum Kinderspiel, obwohl es meist zu interessanteren und vielleicht auch groovigeren Ergebnissen führt, wenn ihr hier eher an den Knöpfen der echten Hardware arbeitet.

Und diese Synthesizer beherrscht Patch Base:

  • Casio CZ-1, CZ-101, CZ-1000, CZ-3000, CZ-5000
  • Clavia Nord Lead 2, Nord Lead 2X
  • DSI Mopho and Mopho Keyboard
  • Ensoniq ESQ-1, SQ-80, and ESQ-M
  • Korg Volca FM, microKORG, MS2000, MS2000R, MS2000B, MS2000BR, microKorg
  • Oberheim Matrix-1000, Matrix-6, Matrix-6r
  • Yamaha DX7, DX7II, TX7, TX802, TX816, TX81Z, DX100, FB-01

Wer ein iPad und einen dieser Synthesizer besitzt, sollte sich Patch Base auf jeden Fall einmal anschauen. Durch die Touch-Oberfläche, aber auch die Möglichkeiten, mehrere Funktionen auf einmal zu bearbeiten, die ansonsten in den Tiefen der Menüs versteckt sind, könnt ihr den Klangerzeugern einige Stärken entlocken, die ihr vorher sicherlich so noch nicht kanntet.

Preis und Spezifikationen

Coffeeshopped Patch Base ist kostenlos im Apple App Store erhältlich. Die App enthält standardmäßig einige abgespeckte Features, um die Verbindung zu euren Synthesizern zu testen und euch die Funktionsweise schmackhaft zu machen. Es läuft auf allen iPads mit iOS 8 oder höher. Zusätzliche In-App-Käufe für die verschiedenen Klangerzeuger kosten jeweils 19,99 Euro. Das Gesamtpaket mit allen Oberflächen könnt ihr für 59,99 Euro herunterladen.

Mehr Infos

Videos