Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Roland GPX-F1 Facet Grand Piano

Roland GPX-F1 Facet Grand Piano  ·  Quelle: Roland

Roland GPX-F1 Facet Grand Piano

Roland GPX-F1 Facet Grand Piano  ·  Quelle: Roland

Roland GPX-F1 Facet Grand Piano

Roland GPX-F1 Facet Grand Piano  ·  Quelle: Roland

Roland zeigt auf der NAMM 2020 einen Prototypen des GPX-F1 Facet Grand Pianos. Das ist aus dem von Jong Chan Kim gewonnenen Roland Digital Piano Design Award im Jahr 2015 hervorgegangen, wurde im japanischen Hamamatsu zusammengebaut und kommt mit einigen höchst „interessanten“ Features.

Roland GPX-F1 Facet Grand Piano

Auch wenn das futuristisch anmutende Piano (noch) nicht für den Verkauf bestimmt ist, betont der Hersteller, dass dieses Modell bereits vollständig spielbar ist. Abseits des sehr cool aussehenden Polyheder-Designs, steckt hier laut Roland die neueste Piano Sound-Engine drin. Dazu kommt ein spezielles Speaker-Layout, Internet-Konnektivität sowie dynamische audiovisuelle Effekte.

Ein großer Touchscreen mit Android-Betriebssystem ist in den Notenständer integriert und erlaubt das Darstellen von Noten oder das Starten von Apps und Online-Kursen. Neben einer möglichen Steuerung mit Alexa, betont Roland ihre neue Zenbeats App, mit der direkt am Klavier neue Titel komponiert werden können.

Ein Beamer projiziert Bilder und Animationen auf die Oberseite des Pianos und das synchron zur gespielten Musik. Irre, oder?

Noch mal ein paar Worte zu der Sound-Engine: Die basiert auf der neuesten Generation der „PureAcoustic Piano Modeling-Sounds von Roland“ und dem „Acoustic Projection System“, das „eine Reihe von Lautsprechern und Resonatoren um das Klavier verteilt, um einen wirklich intensiven Klang zu erzielen …“ Die Polyederformen sollen nicht nur schick aussehen, sondern auch eine „optimale Klangprojektion“ ermöglichen.

Falls dieses Piano jemals in Serienproduktion gehen sollte, würde ich Roland empfehlen, eine MIDI-Schnittstelle zu integrieren und vielleicht auch noch Ableton Link. Aber vermutlich wird es hier nur bei einer Designstudie bleiben, die neben der NAMM nur auf diversen Veranstaltungen und Messen zu sehen sein wird. Für Zuhause tut’s aber auch das Korg SV-2.

Die Premiere feiert das GPX-F1 Facet Grand Piano übrigens nicht in Anaheim, sondern auf der jetzt bereits stattfindenden CES.

Weitere Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.