Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Orange Brent Hinds Terror MAstodon SIgnature Teaser

Frischfleisch in Orange  ·  Quelle: Orange

Orange ist natürlich auf der NAMM. Und die Engländer haben wieder mal neue Amps und Boxen dabei: Brent Hinds Terror, Rocker 15 Terror und PPC212V. Das kann sich sehen lassen.

Orange Brent Hinds Terror MAstodon SIgnature

Orange Brent Hinds Terror

Der Gründer und Gitarrist von Mastodon hat nun seinen eigenen Signature Terror mit zwei Kanälen. Er wurde mit neuen Röhren bestückt: Drei 12AX7 in der Vorstufe, eine 12AT7 als Buffer für den FX Loop und zwei EL84 in der Endstufe. 15, 7, 1 und 0,5 Watt bringt er auf die Leistungswaage und wiegt dabei vergleichsweise schlanke 6,4 kg.

An Reglern spendiert Orange dem Brent Hinds Terror die Regler Gain, 3-Band-EQ, Bass-Cut und Volume.

Umgerechnet ca. 650 Euro soll er im Handel kosten. Mehr Infos.

Orange Rocker 15 Terror HEad

Orange Rocker 15 Terror Head

Wie die Combo, nun aber als eigenständiges Topteil im Terror-Format. Der Rocker 15 Terror kommt mit den Reglern Gain, 3-Band-EQ, Bass-Cut und Volume. Wie sein anderer Terror-Kollege auf der NAMM kann er mit 15, 7, 1 und 0,5 Watt betrieben werden. Auch bei den Röhren passiert keine Überraschung: Drei 12AX7, eine 12AT7 und zwei EL84 in der Endstufe. Er ist den Videos nach etwas dunkler und mittiger als der Brent Hinds Terror.

Kostenpunkt: ca. 620 Euro. Mehr Infos.

Orangen PPC212V Box Cabinet

Orange PPC212V

Die erste vertikale 2×12 aus dem Hause Orange. Zwei Celestion Neo Creamback 12“ Speaker im Gehäuse aus Birkenschichtholz zusammen mit einer offenen Rückseite dürfte eher die „gediegene“ Fraktion ansprechen. 120 Watt sollten zumindest bei den hauseigenen Amps die Leistungsspitzen gut genug abfangen.

In schwarz und orange kostet die PPC212V ca. 750 Euro. Mehr Infos.

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: