Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Mutable Instruments Ears - ein Ohr für dein Modular System

Mutable Instruments Ears - ein Ohr für dein Modular System  ·  Quelle: http://mutable-instruments.net/modules/ears/

Mutable Instruments Ears - ein Ohr für dein Modular System

Mutable Instruments Ears - das Kontaktmikrofon liegt Spiralförmig auf der Oberfläche des Moduls  ·  Quelle: http://mutable-instruments.net/modules/ears/

Mutable Instruments entwickelte das neue Eurorack Modul Ears nach dem Vorbild des in 2014 von Music Thing vorgestellten Moduls Mikrophonie. Es enthält ein Kontaktmikrofon, das Klopfen, Kratzen, aber auch andere empfangene Schwingungen in Steuerspannungen umwandelt und so andere Module steuern kann.

Schon die Oberfläche des Ears Moduls sieht ungewöhnlich aus. Eine goldene Spirale entpuppt sich als Kontaktmikrofon. Vier Patch-Punkte sind zum Verbinden der Hardware mit anderen Modulen im Modular System. Ein Audioausgang gibt die mit dem Mikrofon eingefangenen Töne weiter. Ein Hi-Z Audioeingang fungiert als weitere Audioquelle, wobei bei Benutzung das Kontaktmikrofon abgeschaltet wird. Ears sendet über den Envelope- oder Gate-Ausgang ein Steuersignal an euer Eurorack System. Drei Presets, mit der ihr die Sensibilität der beiden ENV- und GATE-Ausgänge einstellt, könnt ihr nur mit einem Jumper auf der Platine verändern. Die gesendeten Werte werden durch die durchgeleiteten Audiosignale oder auch Aufnahmen mit dem Mikrofon bestimmt. Ein Gain-Regler kann das Signal um 40 dB verstärken. Somit könnt ihr sogar sehr leise Klopf- und Streichelgeräusche, aber auch Reglerbewegungen anderer Module aufzeichnen und in Steuersignale wandeln.

Der erzeugte Sound ist natürlich abhängig von den anderen Modulen, die mit Ears gesteuert werden. Trotzdem klingen die entstanden perkussiven Sounds eher ungewöhnlich. Für Sounddesigner und Experimentalmusiker ist dieses Modul sicherlich ein gefundenes Fressen.

Mutable Instruments Ears ist ab sofort für zirka 91 US-Dollar bei Eurorack Händlern erhältlich. Das Modul ist 4 HP groß und 25 Millimeter tief. Die Hardware ist Open Source. Drei LED Indikatoren zeigen Amplifier Clipping, Envelope Follower Level und Gate Detektor Aktivität an.

Weitere Informationen zu Mutable Instruments Ears findet ihr hier.

Hier findet ihr Beispielvideos zu dem neuen Modul von Mutable Instruments:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: