Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Moog One

Moog One  ·  Quelle: Sweetwater

Moog One Synthesizer Analog Polyphon

Moog One – er ist Realität  ·  Quelle: Moog / Sweetwater

Polyphon und Moog? Da kann doch was nicht stimmen. Oh doch! Moog hat mit dem One tatsächlich einen polyphonen, analogen Synthesizer vorgestellt. Und der hat noch weitaus mehr zu bieten.

Moog One

16 Stimmen soll der One haben. Er ist programmierbar, tri-timbral und arbeitet natürlich analog. Damit sind im Unison Modus bis zu 48 Oszillatoren stacken. Pro Stimme hat Moog 3 VCOs und zwei Filter (Variable State und Ladder) verbaut, die parallel und seriell laufen können. Dazu kommen ein Dual Source Noise Generator, vier LFOs (inkl. MIDI-Sync), drei Hüllkurven (vermutlich DAHDSR), ein analoger Mixer und ein AUX-Input und neun CV/Gate (5 In, 4 Out).

Die drei Timbres können gesplittet oder gelayert werden, jedes mit eigenem Sequencer, Arpeggiator und Effekten – und da sind auch die Reverbs Blackhole, Shimmer, Plate, Room und Hall von Eventide dabei.

Insgesamt befinden sich 73 Regler und 144 Knöpfe auf der Oberseite des Aluminiumgehäuses im Eschemantel. Auf dem Display befinden sich wahlweise auch noch mehr Knöpfe, die zusätzliche Parameter bedienen. Das Fatar-Keyboard hat 61 Tasten, Velocity und Afertouch.

Und als wäre das alles noch nicht genug, hat Moog beim One auch noch einen USB-Anschluss verbaut. Über den lassen sich die 64 Presets austauschen, editieren und kategorisieren. Leider wurde die Chance wohl vertan, dass man auch hier Audio drüber aufnehmen könnte, und den oog One quasi auch als Interface an den Computer anschließen zu können. Dafür ist aber ein Ethernet-Anschluss dabei, über den man ihn später erweitern können soll.

Dieses Mockup ist definitiv nicht korrekt, es ist eher die Memorymoog-Optik, die im Einsatz ist:moog-one-facebook

  • 8- or 16-voice polyphony
  • 3 VCOs per voice with waveshape mixing and OLED displays
  • Unison mode (up to 48 oscillators on the 16-voice instrument)
  • 2 filters per voice with filter mixing (2 multimode State Variable filters that function as a single filter, and a classic lowpass/highpass Moog Ladder filter)
  • 3 DAHDSR envelopes per voice with user-definable curves
  • 3-part multitimbrality
  • Separate sequencer and arpeggiator per timbre
  • Chord memory
  • Dual-source noise generator with dedicated envelope
  • Mixer with external audio input
  • Ring modulation with selectable routing
  • Oscillator FM and hard sync with selectable routing
  • 4 assignable LFOs
  • Premium 61-note Fatar TP-8S keybed with velocity and aftertouch
  • Assignable pressure-sensitive X/Y pad
  • Digital Effects (Synth and Master Bus)
  • Eventide reverbs
  • Selectable glide types
  • USB and DIN MIDI
  • Save, categorize, and recall tens of thousands of presets
  • Create Performance Sets that make up to 64 presets accessible at the push of a button
  • 2 x ¼“ stereo headphone outputs
  • 2 pairs of assignable ¼“ outputs (supports TRS and TS)
  • 4 x ¼“ hardware inserts (TRS)
  • 1 x ¼“ external audio input (line-level)
  • 1 XLR + ¼“ TRS combo external audio input with trim knob
  • 9 assignable CV/GATE I/O (5-in/4-out)
  • USB drive support for system and preset backup
  • LAN port for future expansion

Bilder

Mittlerweile gibt es auch Bilder, die wollen wir euch nicht vorenthalten. Schaut euch die geleakten Bilder hier an.

Wermutstropfen

Etwas merkwürdig ist, dass bei Sweetwater von zwei Versionen die Rede ist: Einmal mit 8 Stimmen und einmal mit 16 Stimmen. Es ist aber nur ein Preis, der für die 16er Version, angegeben. Ein Kollege denkt sogar an einen Fake. Ich vermute, bzw. hoffe, einfach nur auf unliebsames Einstellen des Produkts.

Update: Sweetwater hat nun auch den 8 Stimmigen gelistet. Es wird also zwei Versionen geben und es ist kein Fake. Wheehaw! :)

Preis + Marktstart

Für 7999 USD geht Moogs neues Schlachtschiff One mit 16 Stimmen über die Theke. Bedenkt dabei aber, dass noch die landestypische Mehrwertssteuer drauf kommt. Und wenn ihr unbedingt importieren wollt, rechnet auch mit Versandkosten über den großen Teich und Zoll. Ich würde warten, bis die Händler hier damit ausgestattet sind.

Die Version mit 8 Stimmen wird 5999 USD kosten.

Mehr Infos

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
moogulatorMugHumpelhuber Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Humpelhuber
Gast

Dürfte dann hier so bei 10k liegen. Ziemlich viel. Da bieten andere mehr fürs Geld. Aber da steht auch nicht Moog drauf.

moogulator
Editor

$8000 für den großen 16 stimmigen, 8 Stimmen liegen bei 6k$

Mug
Gast

Lacoste macht auch Synthesizer… lach