Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Momo Müller Roland System-1 Editor

Momo Müller Roland System-1 Editor  ·  Quelle: Momo Müller

Vermutlich wird Rolands eigenes Plug-in-Set mit Editor über kurz oder lang nicht mehr funktionieren. Die wurden alle seit Ende 2015 nicht mehr aktualisiert. Man braucht also etwas Neues und Zuverlässiges, zum Beispiel einen System-1-Editor von Momo Müller.

Totale Integration!

Nach vielen Editoren für sehr unterschiedliche Synthesizer bis hin zum kleinen NTS1 hat Momo Müller für sehr kleines Geld nun die unterschätzte System-Serie von Roland ins Visier genommen. Falls irgendwann einmal die Plug-ins von Roland nicht mehr laufen (Kompatibilität mit dem Rechner-OS), funktioniert auch sicherlich die Bibliotheksfunktion nicht mehr. Dann könnt ihr nur über den Sicherungsgriff zumindest die Patch-Files hoch- und runterladen.

Außerdem erfüllt Momo Müllers Angebot die Möglichkeiten der „Total Integration„, denn nur so ist es sinnvoll, die Oberfläche 1:1 abzubilden. Dort kann man die Schwingungsform/Synthese-Modell-Namen konkret lesen und es gibt Eingabemöglichkeiten für zwei Parameter gleichzeitig mittels zweier 2D-Pads.

System-1-Editor – Sounderstellung im Hause Zufall

Des Weiteren hat der Editor drei Typen von Zufallsherstellung von Sounds, die man auch einfach mit drei Tastern auslösen kann. Was leider noch nicht mit im Support ist, ist das System-100 oder andere Plug-Outs, die sehr dringend einen eigenen Editor benötigen, sobald Rolands Treiber und Software nicht mehr funktionieren. Dann müsste man einen Weg finden, diese auch noch in den Synthesizer zu übertragen. Beim System 100 gibt es zudem noch die Schwierigkeit, dass der zweite LFO und Sample & Hold erreichbar sein sollten. Aber das ist hier natürlich nicht möglich, da es dafür speziellere Informationen von Roland bedarf.

Die Software ist neben der offensichtlichen Automation und Archivierung auch eine Fernbedienung, wenn das System 1 irgendwo anders bereitsteht. Arpeggiator und Scatter werden nicht bedient, da diese nur in der Keyboard-Version zur Verfügung steht.  Das spannendste Feature ist jedoch die Automation innerhalb eines Plug-ins und damit wie ein Plug-in nutzbar.

Weitere Information

Der System 1-Editor ist für 5,90 Euro bei Momo Müller direkt zu bestellen. Jeder Editor hat dort einen eigenen „Shop“, weshalb man die Übersicht über die weiteren Editoren separat unterhalb jeder dieser Pages anschauen kann und sollte. Das Plug-in läuft auf macOS– und Windows-Rechnern als VSTAU und Standalone in 32 oder 64 Bit. Der Preis ist so dermaßen niedrig, dass man wohl eher wenig darüber nachdenken muss. Vermutlich überlebt der Editor die Treiber und Anbindung seitens Roland!

Video

10 Antworten zu “Momo Müllers Editor für das Roland System-1 / 1m – „Total Integration“ und Würfelfunktion”

  1. Larifari sagt:

    Würde der Editor denn noch funktionieren wenn die Treiber nicht mehr laufen ? Soviel ich weiß ist das System 1 USB nicht class compliant.

    • Mark sagt:

      Man kann das System 1 ja auch per Midi und Midischnittstelle anbinden. Dann bräuchte man kein USB (wenn man Audio dann via alternativem A.interface aufnimmt. Aktuell gibt es aber Treiber…
      Bei mir läufts. Nur die Auswahl der Presets (bei allen Momo Müller Editoren) würde ich mir besser wünschen. Zb. mit den orig. Namen der Presets (D-05), oder den eigenen vergebenen. So ist das recht umständlich mit den Zahlen als Presets.
      Etwas knifflig das Setup innerhalb einer DAW. Standalone funzt azf Anhieb.
      .✌🏼

    • Momo sagt:

      Der Editor funktioniert auch mit Standard Midi Kabel und ist deshalb unabhängig von USB Treibern.

  2. TimeActor sagt:

    Das sieht ja interessant aus – jetzt gerade drüber gestolpert. Läuft die Software auch unter OSX Catalina?

    • Momo sagt:

      Sie läuft mit Catalina, nur der Download darf nicht mit Catalina gemacht werden weil der Gatekeeper alles blockiert was an Programmen aus dem Internet kommt. Älteres Mac System oder PC benutzen.

      • TimeActor sagt:

        Hallo Momo, konnte die Antwort nicht abwarten und habe gestern auf deiner Seite den download gemacht. Aber mit Catalina 10.15.4. Hat bei mir ohne weitere Probleme funktioniert. Der Gatekeeper hat sich nur kurz gemeldet. Alles gut. Software läuft super mit Logic Pro X – Vielen Dank und Gruß TimeActor

  3. Mjusick sagt:

    Hi, ich habe den Editor auf Win10 laufen.
    Ist es möglich, wie es bei dem monologue-Editor geht (oder wie ich es zumindest da hinbekommen habe…), dass wenn ich einen Regler am „echten“ Synth bewege, sich der „virtuelle“ Regler beim Editor mitbewegt ?
    V.G.!

  4. Michael sagt:

    Hallo, habe mir das ist zugelegt. Irgendwie öffnet es sich in Ableton, aber es kommt kein ton.. wisst ihr da mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.