Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Roland System 100

Roland System 100  ·  Quelle: roland website (.com)

Für Rolands System 1 und System 1m gibt es bereits drei Plug-outs: SH101, Promars und den SH2. Nun kommt der namensgebende Synthesizer hinzu: das monophone System 100. Es sind die beiden Einheiten 101 und 102 integriert worden und erstmals im System 1/m sind zwei LFOs möglich.

Das System 1/1m war bisher mit einem LFO ausgestattet und das Original war eher begrenzt in seiner Modularität. Neu für das System 1/m ist die schwache Synchronisation, wie man sie im SH5 und SH7 finden kann. Auch die freie Sample-and-Hold Einheit ist neu, sie ermöglicht deutlich mehr Experimente als ein LFO mit Zufallsfunktion. Außerdem findet man eine Schaltmatrix in der Editorsoftware. Ob alle Elemente über das System 1/1m steuerbar sind, wird ein spannender Moment sein und wie das Patching selbst umgesetzt ist. Da das System 1m Patch-Buchsen bietet, ist es denkbar, dass es auch komplett ohne Software auskommt und ein paar Kniffe anbietet, um alle Möglichkeiten direkt dort einzustellen. Außerdem findet man einen Phaser als zusätzlichen Effekt. Das dürfte ein ziemliches Must-have werden. Die Software läuft auf der Roland Hardware, aber auch als Plug-in für Windows und Mac.

Der Preis ist mit 175 Euro als Plug-in angesetzt. System 1/1m-User können es für 130 Euro in den Warenkorb legen.

Roland Website

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: