Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Squier Contemporary Series Jazz Bass Jazzmaster

Die neuen Modelle bei Squier  ·  Quelle: Squier / Fender

Squier hat neue Modelle für die Contemporary Serie angekündigt. Ob die Versionen der Klassiker wirklich so zeitgenössisch sind, muss sich noch beweisen. Die Bilder zeigen auf jeden Fall modernere Versionen von Jazzmaster und Jazz Bass.

Active Jazzmaster HH ST

Würde es nicht dranstehen, könnte ich wohl nicht auf den ersten Blick sehen, ob es sich um eine Jazzmaster oder Jaguar handelt. Wie schon bei der Jim Root Signature und der Jaguar Special HH geht Fender bzw. Squier einen ungewöhnlichen Weg: zwei Keramik-Humbucker mit matter Plastikkappe im EMG-Stil und aktive Elektronik. Außerdem fehlt das Tremolosystem, das wurde mit Stop Tail und TOM-Style Bridge ersetzt.

Vermutlich klingt die etwas voller als die sonstigen Jazzmaster-Modelle. Der Hals ist Modern-C mit 21 Bünden und 12“ Radius, als Griffbrettholz verwendet Squier Indian Laurel. Der Body ist aus Pappel und in Graphite Metallic oder Surf Pearl inklusive Matching Headstock lackiert. Kann sich sehen lassen. Oder?

455 Euro soll die Active Jazzmaster HH ST im Handel kosten.

Contemporary Active Jazz Bass

Einen neuen Viersaiter und einen Fünfsaiter hatte Squier auf der Sommer NAMM noch im Gepäck. Mattschwarz und mattweiß sind diese lackiert, natürlich auch mit Matching Headstock, und sind mit Keramik Humbuckern und aktiver Elektronik (inkl. 2-Band-EQ) ausgestattet. Eben ein etwas anderer Jazz Bass.

Ca. 475 Euro soll der Contemporary Active Jazz Bass als Viersaiter kosten, ca. 490 Euro müsst ihr für den Fünfsaiter einrechnen.

Contemporary Jazz Bass

Hier wurde mal nicht allzu viel verändert, sondern der Jazz Bass eher klassisch gehalten. Ungewöhnlich sind die Heavy Bridge, Keramik Single Coils und natürlich der Matching Headstock.

Dafür ist auch der Preis niedriger als bei den anderen Neuen: ca. 395 Euro wird der Contemporary Jazz Bass in Sonic Red oder Ocean Blue im Handel kosten.

Mehr Infos

Eine Antwort zu “Matching Headstock ist das neue Schwarz – Squier Contemporary Serie”

  1. Manoj sagt:

    Bei der Jazzmaster in Surf Pearl könnte man schon schwach werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.