Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Squier Contemporary Series

Squier Contemporary Series  ·  Quelle: Fender

Squier, die Fender-Marke für günstigen Gitarren und Bässe, präsentiert auf der NAMM 2018 die neue Contemporary-Serie mit einem Schwung interessanter Modelle.

Wer gerne eine „echte“ Strat oder Tele spielen möchte, aber die Kosten für ein Mexico- oder gar USA-Modell scheut, greift auf ein Modell der Marke Squier zurück. Nur die dürfen die Namen Stratocaster oder Telecaster etc. neben den Fender-Modellen offiziell auf der Kopfplatte tragen.

Squier Contemporary Series auf der NAMM 2018

Und nach längerer Zeit hat Squier mal wieder eine komplett neue Serie herausgebracht, die dazu auch noch recht günstig ist. Interessant sind sicher vor allem die Pickup-Bestückungen. Die Modelle der Squier Contemporary Series erinnern nämlich doch recht stark an die Fender Contemporary-Modelle, die Mitte der 80er von Fujigen Gakki hergestellt und mit HH- oder HSS-Bestückung gebaut wurden.

Alle Modelle haben einem Korpus aus Pappel mit Polyurethanlack im Gloss-Finish. Die Active Stratocaster gibt es auch mit Satin-Finish. Dazu kommen ein Ahorn-Hals im C-Shape, ein 12″-Griffbrett mit 22 Jumbo-Frets, Standard-Die-Cast-Tuner und die unten bei den Modellen aufgeführten Einzelheiten.

Für mehr als nur eine hochgezogene Augenbraue dürfte auch der Preis der neuen Modelle sorgen: Bis auf die mit aktiven Pickups ausgestattete  Squier Contemporary Active Stratocaster liegen alle Modelle bei ungefähr 400 Euro, die aktive Strat soll 80 Euro mehr kosten.

Wer also den klassischen Look liebt und eine günstige, aber echte Stratocaster oder Telecaster mit wieder sehr moderner Pickup-Bestückung sucht, wird bei der neuen Squier Contemporary Series sicherlich fündig werden. Ein Linkshändermodell ist, wie bei Fender & Co. eigentlich üblich, auch dabei.

Die Modelle

Squier Contemporary Stratocaster HH

Squier Contemporary Stratocaster HH

Die Squier Contemporary Stratocaster HH ist mit zwei Ceramic-Humbuckern, 3-Wege-Schalter und Ahorn-Griffbrett ausgestattet. Es gibt sie in den Farben Pearl White, Dark Metallic Red und Black Metallic.

Squier Contemporary Stratocaster HSS

Squier Contemporary Stratocaster HSS

Die Squier Contemporary Stratocaster HSS ist ebenfalls mit Ceramic-Pickups ausgestattet, aber, wie der Name und das Bild unschwer verraten, gibt es hier einen Humbucker am Steg und Single-Coils in der Mitte sowie am Hals. Der Schalter hier hat dann auch 5 Wege und das Griffbrett ist unverkennbar aus Palisander. Sie ist in den Farben Pearl White, Black Metallic sowie Ocean Blue Metallic erhältlich.

Squier Contemporary Active Stratocaster

Squier Contemporary Active Stratocaster

Die Squier Contemporary Active Stratocaster ist mit zwei aktiven Squier-Humbuckern bestückt. Unschwer zu erkennen sind auch das Floyd Rose Double-Locking-Tremolo und das Palisander-Griffbrett Bei den Farben stehen Olympic White und Flat Black zur Auswahl.

Squier Contemporary Telecaster HH

Squier Contemporary Telecaster HH

Klar, es gibt auch Telecaster-Modelle in der neuen Serie, hier die Squier Contemporary Telecaster HH. 2 Ceramic-Humbucker werden über den 3-Wege-Schalter und die klassische Tele-Hardware geschaltet. Ebenfalls ersichtlich ist das Ahorn-Griffbrett. Nicht zu sehen und daher hier niedergeschrieben ist die Auswahl an Farbvarianten: Pearl White, Dark Metallic Red und Black Metallic.

Squier Contemporary Stratocaster HH Left Handed

Squier Contemporary Stratocaster HH Left Handed

Richtig, dieses Modell liegt nicht falsch herum, sondern ist das Modell für Linkshänder. Die  Squier Contemporary Stratocaster HH Left Handed ist sonst grundsätzlich ausgestattet wie das Rechtshändermodell, allerdings gibt es sie nur in Black Metallic.

Infos

gibt es noch nicht, aber bestimmt schon bald auf der Fender/Squier-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: