Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
LEGO und Musik

LEGO und Musik – die tollsten Kreationen  ·  Quelle: YouTube / Opificio Sonico

ANZEIGE

LEGO fasziniert Kinder seit Jahrzehnten und lässt auch so manchen Erwachsenen ins Schwärmen kommen – gerade, wenn die Weihnachtszeit mal wieder vor der Tür steht. Es gibt nichts, was sich nicht aus den bunten Klötzchen bauen ließe. Das gilt natürlich auch für Musikinstrumente. Wir haben einige besonders gelungene Kreationen zusammengestellt.

ANZEIGE
ANZEIGE

Der Konzertflügel

LEGO selbst hat natürlich längst erkannt, dass nicht nur Kinder verrückt nach den bunten Steinen sind. Mit exklusiven (und ziemlich teuren) Modellen für Erwachsene lässt sich nämlich ganz vortrefflich Geld verdienen! Den Anfang machte der beeindruckende, inzwischen leider nicht mehr erhältliche Konzertflügel, der im Rahmen des LEGO-Ideas-Programms von einem Fan gestaltet und dann zum offiziellen LEGO-Modell wurde. Vor allem die Nachbildung der Tastatur mit funktionierender Mechanik und funktionierenden Pedalen ist wirklich faszinierend. Über eine dazugehörige App kann man den LEGO-Flügel sogar “spielen” – wenn man eines der begehrten Exemplare ergattern konnte. Allerdings werden dabei nur einige vorgegebene Phrasen über den Lautsprecher abgespielt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klötzchen-Gitarren

Mit dem zweiten offiziellen Instrumentenmodell reagierte LEGO auf die Kreationen mehrerer Bastler, die zu Recht fanden, dass es höchste Zeit für eine LEGO-Gitarre sei. Zum Beispiel war der Klötzchenkünstler morimorilego mit seiner Les Paul Standard schon ziemlich nah am Original.

Gibson Lego Les Paul Front Teaser

LEGO Les Paul

Burls Art steuert diesen Bass aus LEGO bei. Wir erinnern uns: Das ist der Typ, dem wir unter anderem die Gitarren aus Buntstiften, Nudeln, Salz und Kaffeebohnen verdanken. Gegenüber diesen Materialien erscheinen Legosteine ja fast besser geeignet. Der Bass besteht aus etwa 2000 Steinen. Um die Spielbarkeit zu gewährleisten, sind einige entscheidende Teile wie der Hals und das Griffbrett allerdings aus Holz bzw. Epoxidharz gefertigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch diese LEGO-Gitarre des Epoxy-Künstlers Nick Zammeti wird durch Harz in Form gehalten. Die Steine sind hier eher Deko.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inspiriert von diesen und weiteren Kreationen brachte LEGO schließlich vor einigen Monaten die offizielle Stratocaster heraus, die es nach wie vor für rund 100 Euro zu kaufen gibt. Sogar an den dazu passenden Princeton Reverb Amp wurde gedacht. Spielbar ist das Modell leider nicht – ein toller Blickfang ist es allemal.

Lego Stratocaster Set

Was fehlte? Natürlich ein Pedalboard, wie konnte LEGO das vergessen?! Das fragte sich Steve Marsh und schuf sogleich Abhilfe. Sein Mini-Pedalboard ist klassisch bestückt: Neben einem Big Muff und einigen Boss-Pedalen findet der Klötzchengitarrist eine ProCo Rat und ein CryBaby vor.

LEGO Stratocaster Pedalboard

LEGO-Strat mit Pedalboard

Dass man aus LEGO auch Instrumente mit einem echten musikalischen Nutzen bauen kann, zeigt die geniale mikrotonale Gitarre von Tolgahan Çoğulu und seinem Sohn Atlas. Dank der Klötzchenstruktur kann man auf dem Griffbrett verschiedene mikrotonale Skalen im Steckverfahren aufbauen und spielen. Großartige Idee!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Synthesizer aus und mit LEGO

Bei so viel Kreativität im Gitarrenbereich kann die Synthesizer-Fraktion natürlich nicht stillhalten. Vermutlich ist die Schnittmenge der Synth-Nerds, die gleichzeitig auf LEGO stehen, größer als man denkt. Und vielleicht lassen sich Keyboards und Synthesizer sogar leichter aus LEGO bauen als Saiteninstrumente.

Jedenfalls ist die Galerie der Kreationen hier nicht weniger beeindruckend, eher im Gegenteil. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Nord Stage von The Brickman?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gleich eine ganze Galerie von aus Legosteinen nachgebauten Vintage-Synthesizern gibt es hier zu sehen. Vom Minimoog über den Prophet-5 bis hin zum Fairlight ist alles dabei.

Das Nord Stage im obigen Video ist ein Schaustück, das lediglich etwas leuchten kann. Dass es auch andersherum geht, beweist das nächste Video. Noch ein LEGO-Nord, der zwar nicht ganz so originalgetreu aussieht, aber Klänge hervorbringt – auf welche Art auch immer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Musikalisch noch interessanter wird es, wenn Legosteine zum Basteln von Bedienoberflächen und Steuerungselementen genutzt werden. Nehmen wir als Beispiel diesen Arduino-Synthesizer, der aus LEGO und einem Kit von Crazy Circuits besteht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und was wäre unser kleiner Streifzug durch die musikalische LEGO-Welt ohne die sensationelle Toa Mata Band? Seit vielen Jahren begeistert das Roboter-Orchester aus LEGO Bionicle- und Technic-Teilen seine Zuhörer auf YouTube. Hier haben wir es mit LEGO-Figuren zu tun, die computergesteuert ein ganzes Arsenal aus Geräten bedienen, vom Stylophone über diverse Drumpads und Percussion-Instrumente bis hin zum iPhone und Turntable. Lediglich die funky Bassline darf der Erfinder dann doch selbst spielen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “LEGO und Musik – die kreativsten Klötzchenbauer”

  1. decaynews sagt:

    Schöne Zusammenstellung!
    Hätte da noch folgende Ergänzungen:
    Einmal diese Lego-Eurorack-Cases
    https://flickr.com/photos/dkmnews/25582644275/
    Und die Arbeiten von Numode:
    https://flickr.com/photos/numo/

    check… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.