Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Brainworx bx_rockrack V3 Player Plug-in GUI Marshall Emulation

bx_rockrack V3 Player lässt einen nur Zugriff auf die 26 Presets  ·  Quelle: screenshot gearnews / claudius

Kostenlose Plug-ins? Ja bitte, warum nicht? Wenn sie gut klingen! Brainworx box_rockrack V3 ist eine Amp-Emulation (von verschiedenen Amps), kostet allerdings regulär 199 USD. Das neue, fast gleichnamige Plug-in mit dem Zusatz „Player“ enthält viele Presets, aber lässt einen nicht die Parameter verstellen. Dafür gibt’s das gratis.

Insgesamt bietet das bx_rockrack V3 Player 26 Presets mit den laut Brainworx besten Sounds, die die Firma zu bieten hat. Insgesamt gibt es acht Ampmodelle, mal mehr, mal weniger unterschiedlich.. Darunter „Nachbauten“ von Marshall, ENGL oder Mesa Boogie. Die Soundpalette reicht von clean bis hyperduperböse Zerre. Und da ist auch das Problem …

… man kann nichts an der GUI bzw. dem emulierten Amp verstellen. Klickt man auf einen Regler, blockiert ein Info-Feld den Zugriff. Das wäre nicht schlimm, es ist ja eine kostenlose Version, aber beispielsweise das Noise Gate wäre essentiell für mich als Single Coil und P90 Spieler bei vielen der Presets. Der Threshold ist zu niedrig angesetzt und greift bei mir gar nicht. Die Cleanen vertragen sich auch nur bedingt mit meinen Zerrpedalen, was aber auch an den oft etwas boxig klingenden IRs liegen könnte – die man auch nicht abschalten kann. Da komme ich mit anderen Amp-Simulationen besser zum Wunschsound. Allerdings zeigen die Presets auch, dass bx_rockrack V3 ein ziemliches Potenzial an verschiedenen Sounds hat. Mit integrierten Effekten lässt sich da sicher einiges anstellen.

Für ein kostenloses Plug-in kann man nicht wirklich meckern, auch wenn man zur Nutzung einen Account bei Plugin Alliance benötigt. Für einen  Schnellstart kann man es dennoch gut gebrauchen, für mehr Flexibilität würde ich entweder zur kostenpflichtigen Vollversion oder anderen kostenlosen Amps greifen. Etwa dem LePou Paket.

Plug-in Formate

Brainworx bx_rockrack V3 Player ist als VST, VST3, AU und AAX (DSP und Native) für OSX und Windows in 32 und 64 Bit verfügbar.

Mehr Infos und Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gearnewsHoooray Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Hoooray
Gast
Hoooray

Wenn das Gate sich nicht einstellen lässt, kann man doch in die Signalkette ein weiteres Gate vor das RockRack machen…

gearnews
Gast
gearnews

Möglich. :)