Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Google will Soundcloud kaufen Geruecht

Google ist anscheinend interessiert an Soundcloud – unser Logoentwurf dazu  ·  Quelle: Soundcloud

Die Berichte rund um Soundcloud reißen einfach nicht ab. Letztes Jahr war die Berliner Musikplattform wegen verschiedenster Sachen in Kritik (Abschaffung der Gruppen, Soundcloud Go) und Streaming-Gigant Spotify hatte, wie zuvor auch schon Twitter überlegt, die ganze Party zu übernehmen. Daraus wurde nichts und jetzt steht Gerüchten zufolge ein noch größerer Riese parat, der mit Musik nicht (mehr) so viel am Hut hat: Google.

Wenn man das gerüchteweise überlieferte Angebot von Google liest, müsste man an Soundclouds Stelle wohl mal schnell den Kragen etwas lockern, um bei den vielen Nullen erst einmal wieder Luft zu bekommen: 500 Millionen US-Dollar. (Die Gerüchte gehen bis 1 Milliarde, aber das finden die ursprüngliche Quelle, Link unten, und auch ich recht utopisch.)

Es ist aktuell nur ein Gerücht! Wenn auch kein unbedeutendes und scheinbar von hoher Glaubwürdigkeit für MusicBusinessWorldwide. Es könnte aber durchaus stimmen, da Soundcloud zuletzt einen CFO (Chief Financial Officer) einstellte, der davor bei Google gearbeitet hat.

Aktuell spielt Google keine nennenswerte Rolle bei Musik meets Internet, abgesehen vom zweckentfremdeten Youtube. **Update: Google Play Music hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, scheinbar ist es doch größer als gedacht** Google hat sein Für und Wider, am Ende wäre es aber vermutlich ein sicherer Hafen für Soundcloud … zumindest als Marke. Wie Googles Geschäftspolitik mit übernommenen Mitarbeitern aussieht, weiß ich nicht. Wenn Google dann nicht will, gibt es ja noch Facebook, Apple und Microsoft … und Rupert Murdoch.

Quelle

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: