Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Kali Audio WS-12 ist ein Subwoofer für Studio und Bühne gleichermaßen

Kali Audio WS-12 ist ein Subwoofer für Studio und Bühne gleichermaßen  ·  Quelle: Kali Audio

Kali Audio WS-12 ist ein Subwoofer für Studio und Bühne gleichermaßen

Kali Audio WS-12 ist ein Subwoofer für Studio und Bühne gleichermaßen  ·  Quelle: Kali Audio

Film-Soundtracks oder basslastige Musik wie EDM und Hip-Hop: Das sind Einsatzgebiete, für die sich der Kali Audio WS-12 Subwoofer empfehlen möchte. Ursprünglich für das Studio konzipiert, hat der Hersteller den WS-12 nun durch das Hinzufügen von Griffen und die Verwendung hochwertiger Gehäusematerialien „straßentauglich“ gemacht, sodass er sich nun auch trotz seiner 29 kg Lebendgewicht bequem in den Kofferraum packen lässt und auch bei kleinen Bühnenaufbauten für den richtigen Schub und Punch in Verbindung mit euren PA-Boxen sorgen möchte.

Der Hersteller Kali Audio verbaut dazu im WS-12 einen 1000 Watt starken Class-D-Verstärker, der Frequenzgang reicht von 30 bis 160 Hz bei ±3 dB (23 Hz bei -10 dB). Der maximale Schalldruckpegel ist mit 123 dB beziffert. Das nach vorne gerichtete Öffnungsrohr ist so ausgelegt, dass ein straffer, sauberer Basston erzeugt wird.

DIP-Schalter auf der Rückseite ermöglichen, Frequenzweicheneinstellungen, Verstärkung und Polarität festzulegen. Anschlussseitig sind zwei XLR-1/4″-Kombo-Eingänge und zwei XLR-Ausgänge sowie  ein Paar Cinch-Eingänge an Bord. Dies bringt eine gewisse Flexibilität beim Einsatz im Studio oder auf der Bühne mit sich.

Wenn ihr also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollt – am besten beim Händler eures Vertrauens einmal selbst anhören.

Kali Audio WS-12 wird voraussichtlich ab 17.02. für 649,- Euro (UVP) lieferbar sein.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
camparij Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
camparij
Gast

Also für die Bühne oder die Proberaum-PA, ja. Aber wer stellt sich so etwas denn in sein Studio / Homestudio? Am Produktdesign sollte Kali noch arbeiten, denn klanglich sind die Monitore top!