Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Nord Modular Editor für macOS ist da!

Nord Modular Editor für macOS ist da!  ·  Quelle: Richard Devine

Der Performance-Künstler und Modular System Nerd Richard Divine postet auf seiner Facebook-Seite einen Screenshot des auf macOS laufenden Nord Modular Editors. Das ist eine freudige Nachricht für alle Anwender des beliebten Nord Modular, die seit Jahren ihren Klangerzeuger eingestaubt in der Ecke lagerten oder alte und kompatible Computersysteme zur Fernsteuerung und Programmierung des Synthesizers nutzen mussten. Und das Beste: Es ist kostenlos!

Die positiven Rückmeldungen über die Möglichkeit, den angestaubten Nord Modular Editor in macOS Systemen endlich wieder nutzen zu können, überschlagen sich schon in dem Forum des Entwicklers arirusso oder tinez (wie er sich im Forum nennt). Denn seit Jahren liegt die Software brach und kann nur mit älteren Systemen gestartet werden. Viele ältere Rechner, auf denen diese kompatiblen Betriebssysteme installiert waren, funktionieren nicht mehr oder wurden mit einem neuen OS bespielt. Also war es nicht mehr möglich, den Nord Modular Editor, der sehr wichtig zur Programmierung des Synthesizers ist, einzusetzen.

Jetzt gibt es eine Möglichkeit, den Editor über ein „Brücken-Programm“ namens Wine zu starten und somit dem Editor und auch dem Klangerzeuger wieder Leben einzuhauchen. Sogar die Oberfläche erinnert an die alten Zeiten! Alle benötigten Apps sind als Freeware erhältlich und können ohne große Kenntnisse installiert werden. Hier und da könnte es Probleme mit einigen MIDI-Interfaces geben, aber das müsst ihr selber an eurem System testen. Vielleicht kurbelt diese Option den Gebrauchtmarkt der Nord Hardware wieder ein wenig an, denn die Kiste ist wirklich sehr interessant und vielseitig. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Nord Modular und seinem Editor!

Preis und Spezifikationen

Nord Modular Editor ab Version 3.03 läuft ab Mac OS 10.11.6 oder höher mit den installierten und kostenlosen Tools Wine 1.9.23 und XQuartz 2.77 und einigen auf der GitHub Seite des Entwicklers angegebenen Terminal Befehlen. Es sind leider nicht alle MIDI-Interfaces mit dem Editor kompatibel. Getestet ist ein iConnectivity mio MIDI Adapter, das Tascam US 2×2 Interface läuft zum Beispiel nicht. Also kann es durchaus sein, dass eure Hardware ebenso nicht funktionieren wird. Deswegen gut testen und vielleicht könnt ihr die Ergebnisse und Erfahrungen hier unten als Kommentar für andere Anwender posten.

Mehr Infos

Eine Antwort zu “Holt eure Staubtücher raus: Nord Modular Editor für macOS ist da!”

  1. k_laus sagt:

    Det würde doch auch inner VM gehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.