Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Harrison 32C Vocal Intensity Processor

Harrison 32C Vocal Intensity Processor  ·  Quelle: Harrison

Harrison sagt, dass der 32C Vocal Intensity Processor eine Art „Greates Hits“ der Features aus den Harrison Konsolen, den AVA Plug-ins und der Mixbus32C Workstation darstellt. Bessere Vocals und Sprachaufnahmen sind das erklärte Ziel, seinen Job erledigt dieses neue Plug-in sogar in Echtzeit. Damit eignet sich 32C Vocal Intensity Processor nicht nur für Aufnahme von Gesang, Sprachaufnahmen, Podcasts und Postproduktion, sondern auch für Livestreams.

ANZEIGE
ANZEIGE

Harrison 32C Vocal Intensity Processor

Die Funktionen bleiben überschaubar, so dass ihr ohne viel Aufwand zu schnellen Ergebnissen kommt. Der Leveler kümmert sich um den Dynamikumfang des eingehenden Audiosignals. Für dieses Plug-in wurde der Leveler auf das Notwendigste abgespeckt, so dass lediglich über Intensity die Bedienung erfolgt. Damit steuert ihr, wie stark das Signal in den Kompressor geht und aktiviert diesen gleichzeitig über den intern festgelegten Threshold. In der Praxis dreht ihr einfach den Intensity-Regler auf und schon bekommt der Gesang oder die Sprache mehr Druck und Durchsetzungsfähigkeit.

Die Hoch- und Tiefpassfilter wurden nach Vorbild der 32C Konsole modelliert und kümmern sich um das Herausfiltern von ungewollten Frequenzen. Mit den Buttons Bump und Bright fügt ihr mehr Punch im Bassbereich oder etwas mehr Luft bei den Höhen hinzu.

Ein RTA (Real Time Analyzer) zeigt euch in Echtzeit die spektrale Charakteristik des Audiosignals an, hier schaltet ihr zwischen Pre und Post Filter um. Das K-12 Output Meter zeigt die Lautstärke präzise an.

Zu guter Letzt sorgt ein Limiter dafür, dass keine Übersteuerungen entstehen. So habt ihr immer einen Puffer, wenn ihr es mit Intensity vielleicht etwas übertrieben habt.

32C Vocal Intensity Processor sieht nach einem sehr brauchbaren Werkzeug aus, das in einigen Situationen bestimmt sehr praktisch sein kann. Wenn ihr nach einem einfachen Tool für Vocal-Bearbeitung sucht, solltet ihr einfach mal die Demoversion installieren.

Spezifikation und Preis

Harrison 32C Vocal Intensity Processor läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.9 oder neuer), Windows (7 oder neuer) und Linux (hier solltet ihr vorher die Demo testen). Eine Anleitung findet ihr auf der Website des Herstellers. Der Preis beträgt 47,70 Euro.

Weitere Infos über Harrison 32C Vocal Intensity Processor

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.