Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Harley Benton TUBE5 TUBE15 Combo Amp Verstaerker Front

 ·  Quelle: Harley Benton / Thomann

Du musst nicht viel Geld ausgeben, wenn du wirklich eine Röhrencombo spielen willst. Harley Benton veröffentlicht auf der NAMM 2020 die TUBE15 und TUBE5 Combos. Und es ist mehr dran, als man denkt. Wobei besonders der Große einige Features vorweisen kann, die man an teueren Amps manchmal vergeblich sucht.

Harley Benton TUBE5 Celestion

Der kleinere Combo der beiden ist der TUBE5. Der Name verrät es schon, es ist ein Röhrenverstärker mit 5 Watt Endstufenleistung und einem Celestion-Speaker. Genau genommen sieht der Amp wie folgt aus:

  • 5 Watt bzw. 1 Watt (Attenuator)
  • 1x 12AX7 Vorstufe
  • 1x 6V6GT Endstufen
  • 8“ Celestion Super Speaker
  • Regler: Volume, Tone
  • 1x 8-16 Ohm Speaker-Out

Für Übungszwecke ist das sicherlich ausreichend. Und der Attenuator auf 1 Watt Ausgangsleistung hilft noch mal, den fehlenden Gain-Regler zu ersetzen und den Amp zum Zerren zu bringen, ohne dass die Nachbarn aus dem Bett fallen.

Für 129 Euro ist der TUBE5 bei Thomann zu haben*.

Harley Benton TUBE15 Celestion

Und auch hier ist eigentlich durch den Namen alles gesagt: Der TUBE15 hat 15 Watt Endstufenleistung durch Röhren, hat aber noch ein paar Dinge mehr, die ein kleinen Amp erst so richtig lecker machen können.

  • 15 Watt bzw. 1 Watt (Attenuator)
  • 3x 12AX7 Vorstufe
  • 2x EL84 Endstufe
  • 12“ Celestion Seventy Speaker
  • Regler: Gain, Volume, Tone, 3-Band-EQ
  • Reverb: Regler + ext. Fußschalter-Anschluss
  • FX-Loop

Das ist doch schon ziemlich amtlich. Für 229 Euro ist der TUBE15 bei Thomann zu haben*. Krass, was alles momentan fürs Geld geht. Wenn er jetzt noch gut klingt, dann ist das wirklich einer der preiswertesten Röhrencombos mit der Leistung. Interessant wäre noch zu wissen, ob der Reverb analog oder digital arbeitet.

Schade, dass es noch keine Videos zum Release gibt.

*=Affiliate Links

NAMM 2020 - Videobanner

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Dave
5 Monate her

Den Amp (die 15 W Version / Hersteller ist Stage Right) gibt es wohl schon etwas in den USA. Getestet von Darrell Braun Guitar:
https://www.youtube.com/watch?v=bF20Ed2RvXY

Dave
5 Monate her
Reply to  Dave

Ach so … der Stage Right ist baugleich dem HB! Und … die Namm überschlägt sich gerade … ich entdecke einen Knüller nach dem anderen. Gerade entdeckt: Das EQD Afterneath V3. Jetzt mit Modes & EXP Input. KILLLLLLER! Modes: 1. Unquantized: Smooth, unquantized response over the operating range 2. Unquantized with Slew: Smooth, unquantized response over the entire operating range, but with a musical slew that is reminiscent of turning the varispeed knob on a vintage British tape delay. The “Drag” will lag behind the knob or cv changes, but then quickly catch up. 3. Unquantized Volt/Octave: Smooth and unquantized, yet scaled… Read more »