Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Harley-Benton-Dullahan-AT-TBK

 ·  Quelle: Harley Benton

Hand aufs Herz, der Headstock von Harley Benton ist Geschmackssache und nicht jeder traut sich mit dem Logo auf eine Bühne, auch wenn selbst der verwöhnte YouTuber HP42 eine Signature öffentlich anpreist – das hat ein Ende. Denn die neue Dullahan-FT ist eine Headless E-Gitarre. Gewohnt im Budget-Sektor. Aber kann sie auch überzeugen?

Harley Benton Dullahan-FT

Wer auf die Optik von Steinberger oder Strandberg (ziemlich viele Berge in der Sparte) Gitarren ohne Kopfplatte steht, könnte jetzt im Budget-Sektor eine Alternative vorfinden: Harley Benton Dullahan-FT. Zugegeben, ich steh überhaupt nicht auf die Haptik, wenn für den Daumen auf einmal keine Kopfplatte als Druckpunkt mehr vorhanden ist, vor allem da hat die Thomann-Eigenmarke einen Vorteil, denn der Kopf ist noch ein wenig mehr an der Rückseite vorhanden als bei anderen Herstellern.

Harley-Benton-Dullahan-AT-TBK-rear

Die Grundoptik Richtung Strat ist weiterhin erhalten, wenn auch an den Hörnern etwas ausladender als beim großen Vorbild. Der Body besteht aus Erle mit Black Open Pore Lackierung, der Hals mit Modern-C Profil und 22 Bünden aus Ahorn. Schade, dass hier die Option auf 24 Bünde nicht besteht. Aber 22 sind auch für die meisten genug. Dazu kommt ein Graphtech Tusq XL Sattel.

Optional gibt es noch eine Variante mit Mahagonidecke und geflammtem Ahornfurnier für die Optik – dann in Transparent Black und mit Ebenholzgriffbrett. Schon sehr schnieke.

Pickups

Als Tonabnehmer wird auf Roswell HAF-B-BK-Alnico-5 an der Brücke und Roswell HAF-N-BK-Alnico-5 Humbucker am Hals gesetzt. Optisch passend zum Sattel gibt es eine Apollo Mono Bridge HL-STB02 mit einzelnen Reitern und natürlich den Tunern.

Ich finde den Ansatz gut. Und für 399 Euro* kann man da sicher nicht viel falsch machen. Und im Video unten wird auch gleich am Prototypen gezeigt, wie vielseitig sie doch klingt. Hätte ich nicht gedacht.

So, Thomann. Jetzt bitte noch eine 7-Saiter, eine Bariton und eine mit Fanned Frets und einmal alles zusammen, dann sind alle glücklich. :D

Mehr Infos

*= Affiliate Link

Video

5 Antworten zu “Budget Headless – Harley Benton Dullahan-FT”

  1. Andreas sagt:

    Die hätte ich gern als Fanfret Bariton oder 7-Saiter

  2. Erich sagt:

    Ahorndecke könnte naturfarben bleiben und nur geölt sein, das sähe dann noch teurer aus.

    • claudius sagt:

      Ist nur Ahornfurnier, aber ja, Natur würde ihr auch stehen, aber Abseits der schwarzliebenden Metalfraktion habe ich Headless-Gitarren auch nur in Videos gesehen…

  3. Ich find headless auch schrecklichst, aber Respekt für das doch relative frühe aufgreifen von Trends, Plini lässt grüßen??

  4. Christian sagt:

    Uihhh, da bin ich mal gespannt. Wird auf jeden Fall angetestet und ist vermutlich ne tolle Basis für kleine Upgrades. Die Form ist zwar ein wenig zu konventionell für eine Headless, aber dennoch, der geb ich ne Chance.
    Handlich ist sie ja, wenn sie jetzt noch schön leicht ist, umso besser. Schwarz mit Ahorn Griffbrett gefällt mir besser als das Furnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.