Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Groove Engine - Hardware MIDI-CV Step Sequencer braucht Unterstützung

Groove Engine - Hardware MIDI-/CV-Step-Sequencer braucht Unterstützung  ·  Quelle: Indiegogo / YouTube

Der Kanadier Miles Thatch stellt auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo seine neueste Idee Groove Engine vor. Es handelt sich um einen sehr vielseitigen Hardware-MIDI- und CV-Step-Sequencer mit Arrangier-Fähigkeiten. Im Moment steht das Funding-Volumen noch bei „0“ US-Dollar. Aber ich denke, dass Groove Engine für sehr viele Musiker und Live-Performer ein sehr interessantes Tool für das Studio, aber auch die Bühne ist und deswegen einige investieren wollen. Der Preis ist ebenfalls recht attraktiv!

Mit Groove Engine sollen Musiker ihre MIDI-Geräte fernsteuern. Es soll im Großen und Ganzen den Rechner ersetzen und den direkten Eingriff in die erstellten Patterns, aber auch in das Arrangement erleichtern. Zum Kontrollieren besitzt jeder der sechzehn verfügbaren Kanäle einen Fader und mehrere Buttons. Sehr schön ist die Möglichkeit, auch CV-gesteuertes Equipment mit einzubinden und mit den MIDI-Empfängern zu vereinen.

Der Entwickler verspricht außerdem eine sehr strukturierte und einfache Handhabung, so dass auch Einsteiger sofort mit dem Musizieren loslegen können. Über den MIDI-Eingang könnt ihr Noten einspielen und diese auf der Hardware speichern. Komplette Arrangements, aber auch einzelne Pattern könnt ihr auf einer SD-Karte abspeichern.

Mit dem eingenommenen Geld will der Entwickler Equipment kaufen, um den Prototypen selbst herstellen zu können. Dazu gehören Löt- und CNC-Maschinen, die analogen Komponenten und PCN-Boards und natürlich die Gehäuseteile und Chips. An eine Erweiterung wird anscheinend ebenso schon gedacht. Denn Groove Engine enthält ab Werk einen Expansion-Slot, der noch nicht weiter beschrieben wird.

Zu dem Paket gehören auch MIDI-Router und -Splitter, die den integrierten MIDI-Ausgang auf mehrere Klangerzeuger und andere Empfänger verteilen. Ihr könnt sogar einen Rechner und Groove Engine gleichzeitig an eure Synthesizer anschließen und abwechselnd mit MIDI-Daten befeuern.

Preis und Spezifikationen

Groove Engine kann über das Crowdfunding-Portal Indiegogo vorbestellt werden. Sobald das festgelegte Ziel von 90.000 US-Dollar in den nächsten zwei Monaten erreicht wird, geht die Idee in Produktion. Ansonsten bekommt ihr euer Geld zurück und keine Hardware.
Das Produkt wird in den folgenden Paketen angeboten:

  • Basic Backer: eine Groove Engine für 349 anstatt 499 US-Dollar
  • Advanced Backer: eine Groove Engine, drei passive MIDI-Router (2in-1out) und ein aktiver 8-Kanal MIDI-Splitter für 419 anstatt 579 US-Dollar
  • Complete Backer: eine Groove Engine, sechs passive MIDI-Router (2in-1out) und ein aktiver 16-Kanal MIDI-Splitter für 539 anstatt 699 US-Dollar
  • Retailer Discount Offer: zehn Groove Engines für 3000 US-Dollar

Der Versand erfolgt weltweit. Die Kosten hierfür berechnet der Entwickler gesondert. Wann das fertige Produkt zur Auslieferung bereit steht, wird auf der Seite noch nicht genannt.

Mehr Infos

Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Gast
Miro Momo

Wenn ich das richtig mitbekommen habe sind es nicht US Dollars sonder Canada Dollar die aufgerufen werden….macht das ganze noch atraktivier.

1 Euro = 1,454 CA Dollar


Gast
Dean Freud

BUY IT NOW AN GET A KÜCHENHOBEL FOR FREE!!! Das Konzept klingt ja eigentlich super aber das Video oder besser gesagt der Sprecher erinnert mich stark an Dauerwerbesendung im TV. Was wurde eigentlich aus DASZ oder ähnlichen Kisten?