Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Flare Audio Isolate Kickstarter

Isolate sollen das Trommelfell wie kein anderer Gehörschutz absichern  ·  Quelle: Youtube / Flare Audio

Flare Audio Isolate Kickstarter Front

 ·  Quelle: Kickstarter / Flare Audio

Flare Audio Isolate Kickstarter FARBEN

Gibt's in vielen Farben  ·  Quelle: Kickstarter / Flare Audio

Isolate heißt der der neue Gehörschutz, den Flare Audio auf der Crowdfunding Plattform Kickstarter aktuell zur Schau und Unterstützung stellt. Der Gehörschutz soll den Klang so effektiv dämpfen, dass man die Klänge bzw. Musik nur noch durch die Knochen wahrnimmt und nicht mehr auf dem üblichen Weg über das Trommelfell. Das ist sicherer, soll laut Hersteller auch nicht nach „dumpfen Gerumpel“ wie bei üblichen Earplugs klingen. Kann das stimmen?

Mich erinnert die Optik an Pistolenmunition mit einem Kunststoffpfopfen (aka. Earfoams) an der Vorderseite, die sich wohl ähnlich wie Ohropax quetschen lassen und im Ohr wieder aufgehen. Es gibt zwei Versionen des Korpus: Isolate aus Flugzeugaluminium und Isolate Pro aus Titanium Grade 5 – Genaueres zur Zusammensetzung bei Wikipedia. Durch den gefüllten und dichten Body soll Isolate auch tiefe Frequenzen vom Ohr abhalten.

Auf Kickstarter kann man ein Set Isolate (Aluminium) für 23 GBP, aktuell 27 Euro, und Isolate Pro (Titanium) für 46 GBP, also gut 55 Euro erstehen. Für einen gewöhnlichen Gehörschutz (ich nehme jetzt mal meine treuen Alpine Ear Safe als Beispiel, die ich neben meinem angepassten Gehörschutz als Ersatz mit mir rumtrage) zahlt man auch knapp 20 Euro. Wenn die hier wirklich besser klingen, werde ich auf jeden Fall drüber nachdenken. Die Kickstarterkampagne geht zwar noch 26 Tage, ist aber schon mit fast 300% und 1220 Unterstützern „gesichert“.

Flare Audio hat auf jeden Fall schon einige Erfahrung im Musikequipment-Bereich, wenn auch noch kein Gehörschutz dabei war. Die R2 In Ear Kopfhörer genießen einen sehr guten Ruf, aber auch über die Speaker findet man immer mal wieder gute Stimmen im Netz. Ich denke, das könnte was werden.

Mehr Infos:

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
8 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Stefan Kellner
Stefan Kellner
3 Jahre her

Das heißt Titan.

gearnews
gearnews
3 Jahre her
Reply to  Stefan Kellner

Stimmt, du hast Recht. Zu viel Englisch versaut nach und nach den deutschen Sprachschatz. :)

Marcus Schmahl
Marcus Schmahl
3 Jahre her

Und… bestellt! Ohrschutz ist immer wichtig bei Musikern und sollte unterstützt werden. Ich teste :) Titan Pro.

gearnews
gearnews
3 Jahre her
Reply to  Marcus Schmahl

Dann freuen wir uns auf deinen ersten Erfahrungsbericht! :)

Marcus Schmahl
Marcus Schmahl
3 Jahre her
Reply to  gearnews

kommt!

Herr Chris
Herr Chris
3 Jahre her

Moment mal, wieso wird in dem Video nur der einfache Gehörschutz vom dm zum Reinstopfen gezeigt? Es gibt seit Ewigkeiten bereits flexiblen Gehörschutz mit Filter, der die Frequenzen gleichmäßig absenkt. Bei aller Liebe, aber „I discovered…“. Dann sag doch einfach: Hey, ich will einfach einen stabileren Gehörschutz machen aus Titan, denn bisher gibts nur die Gummidinger oder teure angepasste. Aber stattdessen wieder die Revolution ankündigen, das mag ich nicht. Gibt es alles schon.

gearnews
gearnews
3 Jahre her
Reply to  Herr Chris

Vielleicht wäre für viele der Unterschied dann nicht wahrnehmbar. Wie ich das verstanden habe, soll der Isolate fast 100% des Sounds auch in den tiefen Frequenzen vom Trommelfell fernhalten. Das machen die anderen nicht, die dämpfen ungleichmäßig bis zu (ca) 25dB. Wobei ich das so richtig auch nicht glauben kann. Aber das macht es ja so spannend. ;)

Herr Chris
Herr Chris
3 Jahre her
Reply to  gearnews

Okay, das wäre dann wirklich ein Kaufargument! Kann man ja mal bookmarken.. Allerdings: Warum sind die anderen Gehörschutzfirmen nicht schon längst auf diesen Einfall gekommen?