Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
dBud Gehoerschutz Kickstarter Teaser neu

dBud – Gehörschutz mit zwei Stufen  ·  Quelle: dBud / Kickstarter

dBud Gehoerschtz Kickstarter Aufbau

Der Aufbau  ·  Quelle: dBud / Kickstarter

Ein Thema, das jeder Musiker ernst nehmen sollte: Gehörschutz. Auch wenn es dümmlicherweise von manchen Individuen als uncool erachtet wird, ist es um so cooler, wenn man später noch gut hören kann. Neben den üblichen Verdächtigen suchen auch gerade junge Firmen nach Unterstützern bei Kickstarter – zuletzt haben wir über Isolate und Knops berichtet – und nun auch dBud, die wie Knops über variable Lautstärkestufen verfügen.

Der Gehörschutz bietet genau zwei Stufen: -15 dB und -30 dB, genannt Open und Closed Mode. Neben der Lautstärkereduktion wird – logisch – auch der ebenso gefährliche Schalldruck reduziert, im geschlossenen Modus bis zu 99,9%. Das macht jeder Gehärschutz bauartbedingt, aber eben nicht immer so effektiv. Ich hoffe, das Umschalten im Ohr macht kein heftiges Plopp in Richtung Trommelfell.

Ein weiteres Problem bei Gehörschutz ist für viele immer: Wohin damit, wenn es grad nicht in Benutzung ist? Klar, in die zugehörige Tasche oder das Etui. dBud ist magnetisch an der Hinterseite und kann so in der Tasche nicht einzeln verloren gehen – und wenn es nach EarLabs geht, auch mit einem mitgelieferten Strick um den Hals als stylische Kette getragen werden. Gibt sicherlich schickere Ketten, aber für den Moment zwischen zwei Bands auf einem Konzert sicherlich eine praktische Möglichkeit. Vor allem verheddert dieses verflixte Seil durch den Magnetismus sicher nicht am Hals.

dBud Gehoerschutz Kickstarter Kette

Vergleiche ich es mit Knops, dann gefällt mir auf jeden Fall das unauffälligere Design. dBud sieht nicht nach einem Tunnel- oder Plug-Piercing mitten im Ohr aus, sondern es sitzt eher unauffällig in der Muschel. Der Schiebeschalter erinnert mich vom Design an einen Schiebeschalter in iOS-Menüs – auf jeden Fall intuitiv.

Preis und Verfügbarkeit

Auf Kickstarter gehen die frühen Vögel für 49 USD über die virtuelle Theke. Versendet wird weltweit und ab Oktober sollen alle Unterstützer beliefert werden. Im Handel sollen sie dann 59 USD kosten. Immer noch verträglich für einen Gehörschutz, der mehr ist als nur ein Gummipfropf mit Lamellen und einsteckbaren Plastikfiltern.

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments