Shear Electronics Relic-6 Synthesizer NAMM LEDs on front

Relic-6 ist ein Oberheim OB-X Nachbau  ·  Quelle: Synth Anatomy / Youtube

Shear Electronics Relic-6 Synthesizer NAMM LEDs off front

Berührt man einen Regler, gehen die anderen LEDs aus  ·  Quelle: Synth Anatomy / Youtube

Shear Electronics Relic-6 Synthesizer NAMM Hersteller

Der Hersteller ist gerade mal 18 Jahre alt  ·  Quelle: Synth Anatomy / Youtube

Relic-6 verrät schon ungefähr, was drin steckt: ein 6 stimmiger, komplett analoger Synthesizer im Stil eines OB-X mit zwei VCOs und Oberheim Lowpass Filter mit 12 dB. Aber die Oberfläche ist komplett umdesignt und fit fürs 21. Jahrhundert.

Jede wichtige Funktion hat einen eigenen Regler. Berührt und dreht man diesen, sieht man über die globale LED-Leiste in einer festgelegten Farbe, wie sich der Wert verändert. Alle anderen Mini-Displays der jeweiligen Sektion werden gedimmt, die anderen Sektionen gehen fast komplett aus.

VCO 1 und 2, VCF, LFO und Sequencer lassen sich über Druckknöpfe oberhalb der Regler umschalten, die ebenfalls über Farbe schnell identifizierbar sind. Darüber befindet sich die Preset-Funktion mit vier Patches, rechts davon eine ebenfalls schnell erschlossene Modulations-Matrix.

Shear Electronics Relic-6 Synthesizer Design Top View

Draufsicht der Oberfläche

Der Erschaffer dieses Remakes ist aktuell 18 Jahre alt, er werkelt an dem Relic-6, seit er 15 ist. Shear Electronics ist eine Familienfirma, der CEO ist seine Mutter. Finde ich irgendwie sympathisch, wenn alle dahinter stehen. Und der Junge scheint etwas auf dem Kasten zu haben, wenn er in dem Alter schon an Nachbauten mit eigenem Design derart legendärer Synthesizer denkt.

Aktuell gibt es nur Prototypen, auf der NAMM waren zwei ausgestellt. Im Sommer sollen voraussichtlich Early Production Modelle fertig werden. Interessenten können sich über E-Mail auf der Homepage in eine Warteliste eintragen. Dort findet man auch Auskunft über ein paar der verwendeten Bauteile.

Der Preis ist nicht ganz so heiß, wenn man einem Kommentator glauben mag: 3500 USD sind doch schon etwas mehr. Aber dafür bekommt man einen in ein Aluminiumgehäuse gepackten Synthesizer mit Holzrändern und einem wirklich durchdachten Kopf und Funktionsdesign.

Mehr Infos

Video