Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Baloran The River

Baloran The River  ·  Quelle: Synthfest Video

Man braucht etwas Geduld, um Demos des Baloran „The River“ zu finden. Gleichzeitig mit dem Modularmeeting in Deutschland fand in Frankreich das Synthfest statt, auf dem er vorgestellt wurde.

Dieses 30-Minuten-Video enthält einige Klänge, die jedoch nur über das Cam-Mikrofon aufgenommen wurden. Trotzdem kann man erahnen, dass beispielsweise die Fläche bei 12:05 oder 15:55 „eigentlich“ sehr schön ist und rund und breit klingt. Das ist etwas, was schwer per Effekt zu machen ist. Deshalb ist immer wichtig, dass der Synthesizer in der Lage ist, solche schönen und weichen Klänge erzeugen zu können. Denn böse und fies ist immer relativ einfach, umgekehrt jedoch eher nicht bis gar nicht zu realisieren.

Baloran The River

Über The River wurde hier schon gesprochen. Es handelt sich um einen klassischen Aufbau, der neben all dem Behringer-Noise zu wenig Beachtung bekam. Schließlich ist Baloran aber auch keine allgemein bekannte Firma.

Bei 24:15 schmatzt das Filter und man hört weitere Flächen. Einen Chor-Sound gibts bei 27:00 etwa. Bei kurz vor 11:00 findet man eine LFO-Modulation, die mit einer Random-Schwingung relativ schnell eine interessante Textur erzeugt. Bei 13:45 findet man dann glockige und experimentellere Sounds, die in Zusammenhang mit dem Filter sehr harmonisch und rund klingen, so man das anhand des Videos beurteilen kann.

Das macht insgesamt mit etwas Wohlwollen gegenüber der Qualität einen guten bis sehr guten Eindruck. Gerade jene, die bisher auf den Erwerb eines Oberheims gezielt haben, dürfte das interessieren. Wer warme, fließende Grundcharakteristik sucht, die rundum keine virtuellen Teile erkennen lässt und die man sich nicht irgendwie schöndenken muss, wird hier fündig.

Daher scheint Baloran ein Name zu sein, den man sich merken sollte. Die Prototypen des „The River“ sind bereits fertig und spielbereit. Es gab schon zwei verschiedene Farb-Bedruckungen und insgesamt scheint man eigentlich nur noch auf das finale Gerät warten zu müssen.

Von mir gibt es jedenfalls eine Empfehlung dafür. Das klingt ziemlich hochwertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.