Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender Offset Telecaster Telemaster Jazzcaster FSR Front

Hier trifft Telecaster Hardware auf Jazzmaster-Body  ·  Quelle: www.makenmusic.com/telemaster.html

Da hat Fender wieder mal ein Modell geschaffen, das mich als Jazzmaster- und Telecaster-Fan hibbelig macht: Die Offset Telecaster (dürfte in Fankreisen wohl eher als Telemaster oder Jazzcaster bekannt sein) ist in diesem Fall leider nur ein US-only Modell.

Diese Fender American Standard Offset Telecaster ist ein FSR mit nur 25 Stück für den US-Händler Make’n Music. Der String Thru Offset Body (Offset = asymmetrisch, versetzt) ist besteht aus Sumpfesche und ist in Butterscotch Blonde lackiert, dazu kommt ein einteiliger Ahornhals mit Modern-C Profil, der für mich nicht oder nur recht dünn lackiert aussieht. Der Headstock wurde von der Telecaster geliehen – vielleicht nicht Fenders schönste Form, aber eben klassisch. Hätte Fender sich mal getraut, die schwarzen Punkt Inlays wegzulassen, das wäre wahrlich ein Importgrund für mich gewesen. Die Mensur beträgt 25,5 Zoll.

An der American Vintage Brücke mit drei Kupfer/Messing-Sätteln sitzt ein Custom Shop Vontage-Style Single Coil und am Hals ein Twisted Tele Single Coil. Dazu kommt ganz Tele-Style ein PU-Wahlschalter mit 3 Positionen und ein Master-Volume und Tone Regler. Quasi Tele-Hardware auf Jazzmaster-Body. Der Input sitzt wie bei der Tele an der Unterseite des Korpus, Standard, aber an der Front finde ich mittlerweile viel komfortabler mit einem Winkelstecker.

Wer eine der 25 American Standard Offset Telecaster Modelle haben möchte, braucht 1499 USD (vermutlich vor Steuer) und etwas Geduld, denn die Auslieferung an den Händler wird frühstens im Juli erfolgen. Dafür gibt’s dazu einen Hartschalenkoffer, Kabel, Gurt und ein Putztuch. Vermutlich alles mit dem großen F drauf. Hier geht’s zum Shop.

Echt schade, dass Fender den europäischen Markt – wenn überhaupt – nur mit klassischen Modellen wie Stratocaster und Telecaster FSR versorgt. Vielleicht bringen Jazzmaster, Jaguar und Mustang als nicht ganz so beliebte Modelle weniger Geld ein, dennoch ist die Fangemeinde nicht zu verachten und vermutlich sehr treu. Los Fender, macht auch mal so was für den EU-Markt und setzt euch mal mit ein paar Händlern zusammen und macht wieder mal etwas Besonderes. Vielleicht auch mal einen Jaguar-Precision-Bass? Seit ich den in einem Forum gesehen habe, will ich auch so einen haben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: