Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
waves f6 dynamic equalizer plug in

F6 ist ein dynamischer EQ mit gutem GUI  ·  Quelle: Waves (Plug-in) / Claudius (DAW)

Endlich mal wieder ein Equalizer Plug-in, das nicht nach einem Vintage-Vorbild gemodelt wurde, sondern die Stärken der digitalen Technik ausspielt: F6. Waves hat damit einen dynamischen EQ vorgestellt, der sowohl für den musikalischen als auch „chirurgischen“ Einsatz gedacht ist.

Grundlegend ist die Funktionsweise schnell erklärt: Das F6 Plug-in hat 6 vollparametrische Bänder bzw. 8, wenn man Low- und High-Cut mitzählt. Dazu kommt pro Band ein eigener Kompressor, der mit Threshold, Attack, Release und Range auf die Dynamik des jeweiligen Frequenzbereichs.

Das Plug-in kann in Stereo und M/S-Modus genutzt werden und der Kompressor ebenfalls durch ein Sidechain-Signal einer externen Quelle getriggert werden. Der Release lässt sich pro Band und global verstellen. Da wurde mal für mein Empfinden zu Ende gedacht.

Waves schafft es endlich, auch mal eine moderne und übersichtliche Oberfläche zu gestalten, die nicht konfus nach LSDTrip aussieht. Kudos dafür. Auch die Anordnung der Regler macht einen intuitiven Eindruck. Nur ein Analyzer fehlt mir persönlich zum Glück – wenigstens zuschaltbar. Wäre sicher kein Hexenwerk.

Ein kleiner Marketing-Faux-Pas ist Waves aber unterlaufen: Es wird behauptet, dass es ein EQ ist, der sich mit der Musik bewegt. Man könnte damit aber verstehen, dass die Bänder sich wie beim Surfer EQ mitbewegen – tun sie aber nicht. Das ist für einige im Netz Grund für die üblichen Tiraden. Der harsche Ton ist sicher überflüssig, aber es sollte auf jeden Fall erwähnt sein.

Format

Wie üblich wird auch das Waves F6 als VST, VST3, AU und AAX Native für macOS bzw. OSX und Windows in 32 und 64 Bit verfügbar sein. TDM Support gibt es bei Waves ab Version 9.6 des Plug-in Wrappers nicht mehr.

Es unterstützt offiziell die Sampleraten 44,1 und 48 kHz und „die meisten höheren“ auch. Warum diese schwammige Angabe gemacht wird, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Vielleicht wurde es einfach noch nicht mit allen Hosts getestet.

Preis

Schlappe 29 USD kostet das Plug-in aktuell direkt bei Waves. Und es steht noch nicht einmal der übliche Sale dran. Vielleicht ist es aber auch nur ein Einführungspreis. Für einen dynamischen EQ mit gutem GUI, M/S-Modus und Pro-Band-Solo eine Überlegung wert.

Mehr Infos

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Gast
Spankous

I bought this without testing it. I know that one should rely on his-her ears, but one thing i really miss is a spectrum analyzer. I don`t understand why they didn`t include it. This move is very 80`s