Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Jim Billy Duffy Cry Baby Wah Pedal Front

Das Signature Wah mit zwei verschiedenen Wah-Modi  ·  Quelle: Thomann

Jim Billy Duffy Cry Baby Wah Pedal Kick Switch Seite

Der Kick Switch (Rot) schaltet den Wah-Modus um  ·  Quelle: Dunlop

Zugegeben, ich bin kein großer Fan von The Cult, aber Billy Duffy hat bei der Gitarrenwahl Geschmack: Gretsch White Falcon – daran erinnert auch optisch sein neues Signature Cry Baby Wah Pedal von Dunlop. Das Gehäuse beherbergt zwei verschiedene Wah-Voicings.

Das 95Q ist vermutlich jedem Wah-Spieler ein Begriff, es ist das Standard Cry Baby in der Version mit verstellbarer Filtergüte (Q) und Lautstärke – es wurde hier 1:1 übernommen. Weiterhin verbaut Dunlop einen Vintage-Modus, der wärmer klingt, einen breiteren Q-Wert hat und auch zu Duffys Lieblingen gehört. Oben auf der Gummifußmatte ist seine Silhouette „eingraviert“. An der Seite befindet sich ein Kick-Switch, der mit einem beherztem Tritt die beiden Wah-Modi umschaltet, eine LED zeigt den aktuell aktiven Modus an. Das BD95 Signature Wah schaltet sich wie das 95Q auf längerer Nullstellung automatisch ab. Der Bypass ist gebuffert.

Wo viel Wah drin ist, da steht auch eine größere Zahl auf dem Preisschild: Das Billy Diffy Signature Wah ist bei Thomann für 269 Euro bestellbar, die UVP liegt bei 317,53 Euro. Ein genauer Termin ist noch nicht genannt, aber bei Dunlop wird nach der Ankündigung eigentlich immer recht zügig ausgeliefert.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: