Geschätzte Lesezeit: 52 Sekunden

Ist das süß. Vielleicht wächst es ja noch, je älter es wird. ;)  ·  Quelle: Youtube / Andertons Music Co

Kleines Gehäuse, aber immer noch genug Platz für einen 9V-Block  ·  Quelle: Youtube / Andertons Music Co

Endlich mal ein kleines Wah-Pedal für kleine Pedalboards. Dunlop schließt damit endlich eine Marktlücke. Im Gegensatz zum üblichen GCB95 kann es aber noch mehr.

Die Besonderheit beim Cry Baby Mini ist ein interner Schalter, der das Voicing zwischen drei verschiedenen Charakteristika umschalten kann: Low (weniger aggressive Sounds und weniger „Wah-Umfang“), Vintage (in Richtung 70s und 80s) und der normale GCB95 Sound.

Wichtig ist auch noch, dass es True Bypass ist und einen Stromanschluss besitzt, der nicht tief im Gehäuse eingelassen ist. Auch eine Batterie findet noch darin Platz. Im Video (unten) kann man die Sounds alle mal in Ruhe durchhören. Wie meine Vermutung auch war, haben die Herren im Video nicht von Anfang an das richtige Feeling mit dem Pedal. Hier wird sich zeigen, ob die Musikerwelt mit der kurzen Wippe klar kommt.

Marktstart vom Jim Dunlop Cry Baby Mini noch im ersten Quartal, preislich wird es laut Video leicht über dem GCB95 angesiedelt, wohl wegen der verschiedenen Voicings.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: