Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Erica-Synths Black-Double-Bass

Erica-Synths Black-Double-Bass  ·  Quelle: Erica

Anfetten könnte man mit Bassanhebungen oder anderen Tricks, Erica geht aber einen anderen Weg und zeigt einen steuerbaren Doppel-Suboszillator mit Crossfades zwischen den Suboszillatoren.

In diesem Modul befinden sich zwei Suboszillatoren, ein Filter, ein Crossfader und ein Sync-Input für die Suboszillatoren. Außerdem gibt es einen Limiter und natürlich Ausgänge für die beiden Sub-Oszillatoren. Die beiden Oszillatoren können mit dem Crossfader ineinander manuell und per Steuerspannung überblendbar und dazu gibt es noch ein Tiefpassfilter ohne Resonanz, um den Suboszillator insgesamt etwas abzudunkeln, falls das gewünscht ist und man eher einen Subbass benötigt.

Man kann die Suboszillatoren wie normale Hauptoszillatoren dazu bringen eine harte Synchronisation und damit einen Neustart der Schwingungsform zu erzwingen, um Obertöne zu erzeugen. Das ist für Suboszillatoren sehr ungewöhnlich. Damit kann dieser Anbau quasi aus jedem Oszillator mit Sync-Ausgang hochinteressante Bass-Aufwertung liefern.

Das Konzept einen Suboszillator-Block anzubieten ist tatsächlich neu und versucht das Beste und noch mehr herauszuholen. Man kann als Hauptoszillator dazu faktisch alles nehmen, was aktuell oder jemals dazu angeboten wurde und ansonsten sollte auch ein normales Audiosignal damit unterlegbar werden, allerdings kennt das Modul bei Audiosignalen nicht die Frequenz, weshalb man diese extern noch erkennen müsste mit einem Pitch-to-Voltage-Interface.

 

Weitere Information

Den Black Double Bass und sehr viele andere Module findet man auf der Website von Erica und bekommt das Modul für 125€, was allerdings ohne die 21% Steuern und den Versand gerechnet ist.

 

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: