von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Chase Bliss Audio Direktvertrieb

 ·  Quelle: Chase Bliss Audio

ANZEIGE

Joel Korte von Chase Bliss hat sich an die Fans und Käufer der Marke gewandt: In ein paar Monaten werden die Effektpedale nicht mehr über Händler vertrieben, sondern nur noch vom Hersteller direkt an die Musiker/-innen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Chase Bliss geht in den Direktvertrieb

Das nennen wir mal eine interessante Entwicklung: Chase Bliss verkauft alsbald nur noch direkt an die Kunden. Ohne Zwischenhändler. Also das Modell, das viele kleine Pedalhersteller fahren, vor allem im Boutique-Bereich. Allerdings hat Chase Bliss nun schon ein sehr gutes Standing in der FX-Community und die Pedale sprechen einfach nur für sich. Sie kosten auch nicht gerade wenig und das wird sich auch nicht ändern.

Interessant ist, dass der Hersteller bisher über externe Händler verkauft hat und das nun nicht mehr tun wird. Doch was bedeutet das am Ende für uns musizierendes Völkchen?

Gründe für den Verkauf direkt an die Kunden

Ich finde es klasse, dass Chase Bliss sich ziemlich transparent erklärt- Folgende Gründe werden genannt:

  1. Preis
  2. Wachstumsverwaltung
  3. Produktentwicklung
  4. Verfügbarkeit
  5. Kunden-Support

Wenn du etwas bei einem Händler kaufst, bekommt dieser immer einen gewissen Betrag ab. Normal, denn auch der hat Kosten für Import, Lagerung, Versand und natürlich den Service drumherum. Beim Hersteller kommt weniger Geld an und für den Kunden kostet es laut Chase Bliss mehr als direkt vom Händler. Damit Chase Bliss bei den „niedrigen“ Preisen bleiben kann, gehen sie den Schritt.

Außerdem soll das Team persönlich gehalten werden. Auch soll es Vorteile in der Entwicklung haben und die Übersicht über die Effektpedale im Lager soll erhalten bleiben. Alles verständlich. Was ich allerdings nur halb verstehe: Der Support soll direkt über die Firma laufen. Allerdings hätte das sicherlich auch über die alten Vertriebswege realisiert werden können, eine Info in der Verpackung hätte da sicher Wunder getan. Allerdings ist es sicherlich für alle logischer, sich da zuerst zu melden, wo man kauft.

Chase Bliss Audio Dark World Effekt Pedal Reverb DIP Schalter

Für die umfassenden Möglichkeiten dank schnell zugänglicher DIP-Schalter ist Chase Bliss bekannt

Versandkosten

Sehr interessant ist zudem, dass in den anscheinenden Hauptmärkten USA und EU (nicht: Europa) kostenlos versendet wird und angeblich auch keine Importgebühren anfallen. Das funktioniert nur, weil Chase Bliss einige Mitarbeiter/-innen in Amsterdam anheuert bzw. ansiedelt und von dort aus versendet wird.

Es gibt zudem das bekannte 30-Tage-Rückgaberecht. Und der Versand aus der Niederlande dauert maximal 1 Tag länger. Passt also.

Was hältst du von dem Vorhaben? Steigert es die Integrität der Firma oder ist es am Ende keine große Sache? Schließlich arbeiten viele Firmen aus dem Boutique-Bereich genau so.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “„Damit es nicht noch teurer wird“: Chase Bliss Audio geht in den Direktverkauf”

  1. Marco 🤔 sagt:

    Bei einem Musik Händler geh ich ins Geschäft und wähle aus dem schallgedämmten Raum da hinten links in der Ecke aus 100erten von Pedalen MEINEN persönlichen Favoriten aus! WIE bitteschön soll ich das machen, wenn ich mir das Ding aus dem Ausland erst herschicken lassen muss? 👍☹️🎸🙉🎶Und dann? Ist das Ding da und gefällt mir nicht? Es ist bestimmt nicht schlecht, aber eben nicht mein Geschmack? Was dann? Niemals! Du wählst Gerät aus keiner Auswahl aus🤦😖

  2. Falk sagt:

    Gut so. Ist auch zu wenig Wettbewerb in Deutschland. Die großen Versandhäuser haben alle die gleichen Preise, wie im Sozialismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.