Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Cableguys ShaperBox 2

Cableguys ShaperBox 2  ·  Quelle: Cableguys

Wenn Plug-in-Hersteller eine Reihe von Produkten veröffentlicht haben, bringen sie diese häufig in einem Bundle heraus. Cableguys geht einen etwas anderen Weg. In ShaperBox 2 sind fünf ihrer bisher auch separat erhältlichen Effekte enthalten, allerdings in einem Plug-in zusammengefasst. Darüber freuen sich nicht nur Gearnews-Fans!

Cableguys ShaperBox 2

Fünf Effekte stecken hier gleich drin, alle sind auch einzeln zu haben: TimeShaper 2, VolumeShaper 6, FilterShaper Core 2, PanShaper 3 und WidthShaper 2. In ShaperBox2 sind alle in einem einzelnen Plug-in untergebracht. Im Ergebnis sollen Mixe damit lauter und in der Stereobreite größer werden, die Drums mehr Punch oder Synthesizer mehr Glanz bekommen. Aber ihr könnt auch so richtig kreativ werden und aus nur wenigen Schnipseln ganze Melodien oder Rhythmen zusammenbauen.

Einer der großen Tricks bei den Plug-ins von Cableguys sind die LFOs. Diese steuern die verschiedenen Effekte, können zur DAW synchron laufen oder auch über MIDI-Noten getriggert werden. Die Formen der LFOs könnt ihr hier nach Herzenslust bearbeiten und so in eine Art Sequencer verwandeln. Mit der Pen-Funktion zeichnet ihr dafür saubere Kurven, Bögen oder Linien. Ein weiteres neues Feature ist der Envelope Follower, der auch Sidechaining erlaubt und über einen einstellbaren Threshold verfügt.

In VolumeShaper 6 steckt ein neuer Kompressor, der sich an britischer Hardware orientiert und einen adaptiven Release anbietet. Mit der großen Anzeige für die Kompression habt ihr diese im Griff. Außerdem eignet sich VolumeShaper 6 für das Bearbeiten von Transienten mit Gain Control. FilterShaper Core 2 kann drei Filter parallel benutzen, neue Filtermodelle (wie Phaser) sind auch enthalten. TimeShapers 2 Fine Modus macht Wow- und Flutter-Effekte wie bei alten Tapes oder Vinylschallplatten. PanShaper 3 erzeugt jetzt auch psychoakustische Panning-Spielereien mit einem Haas-Effekt.

Multiband ermöglicht das Zerlegen von Signalen in drei Frequenzbänder, die dann einen eigenen Shaper bekommen. Mit 24 dB Kurven stellt ihr jetzt die Crossover-Frequenzen noch präziser ein (6 und 12 dB gibt’s weiterhin).

Über 1000 Presets findet ihr in diesem Plug-in. Da muss man ja eigentlich keine eigenen mehr machen!

Spezifikation und Preis

ShaperBox 2 ist als VST und AU für Windows 7 (und höher) sowie macOS 10.8 (und höher) erhältlich. Mit einer eingeschränkten Demoversion könnt ihr vor dem Kauf ausprobieren. Zur Einführung bezahlt ihr 89 Euro, regulär sind 155 Euro fällig.

Weitere Infos

Video

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Dirk B.Donald Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Donald
Gast

Weiss jemand, ob das Oszilloskop aus dem VolumeShaper 4/5 noch im 6er drin ist ?
Hab das mal genutzt, als es das s(m)exoscope noch nicht in 64 Bit gab.
Wäre schade, ein Oszilloskop kann man immer gebrauchen.
Das VolumeShaper 4 war glaube ich auch kostenlos.