Deal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Cableguys NoiseShaper

Cableguys NoiseShaper  ·  Quelle: Cableguys

Dass da etwas Neues von Cableguys kommt, wissen wir ja bereits wegen eines Tweets von David Guetta. Jetzt ist das Plug-in aus dem Sack (sagt man das so?) und es hört auf den Namen NoiseShaper. Das verfolgt den gleichen Ansatz, der schon die anderen Plug-ins von Cableguys so beliebt gemacht hat und gehört aus genau diesem Grund auch nun zum ShaperBox 2 Bundle.

ANZEIGE
ANZEIGE

Cableguys NoiseShaper

Für Cableguys lautet die „Spezialzutat“ für gelungene Lo-Fi-Beats und aufregende Mixe Noise! Darum soll euch NoiseShaper viel davon anbieten und mit den üblichen Features der ShaperBox Plug-ins kombinieren.

Das Noise-Inferno steuert ihr gezielt über LFOs, die ihr komplett selbst gestalten könnt und die frei oder synchron zum Beat laufen. Aber auch ein Ducking-Modus oder Envelope-Follower stehen zur Verfügung. Mit Funktionen wie Trim und Mono sowie Hoch- und Tiefpassfiltern formt ihr die Sounds passgerecht zum Mix. Und auch hier könnt ihr über drei Frequenzbänder den Noise triggern, damit sind sehr raffinierte Effekte möglich. Wie von den ShaperBox Plug-ins gewohnt, zeigt euch NoiseShaper außerdem grafisch an, was mit dem Audiosignal passiert.

Cableguys NoiseShaper

Cableguys NoiseShaper

Und da hier mit Noise nicht nur Rauschen oder Vinyl-Knistern gemeint ist, bekommt ihr eine große Auswahl von Geräuschquellen. Die sind grob in die drei Kategorien Noise, Organic und Analogue unterteilt und teilen sich da noch mal in vier bis fünf Unterkategorien auf. Wenn ihr neugierig seid, seht ihr in diesem Bild einen Überblick. Die Sounds stammen übrigens von BT, Cyclick und InsideInfo. Nachtrag: In den Kommentaren weiter unten weist Paolo völlig zurecht darauf hin, dass hier sogar eigene Audiofiles als Geräuschquellen importiert werden können. Da kommen vielleicht auch sehr interessante Sachen heraus, wenn das auch mal Beats oder andere Aufnahmen sind.

NoiseShaper sieht wieder mal nach einem sehr spaßigen Plug-in aus, das besonders bei elektronischer Musik aller Stilrichtungen für einige Aha-Momente sorgen dürfte.

Spezifikation und Preis

Cableguys NoiseShaper läuft als VST, AU und AAX auf macOS (10.9 oder neuer) sowie Windows (7, 8, 10 und 11). Eine Online-Anleitung sowie eine kostenlose Demoversion bekommt ihr auf der Website des Herstellers.

Zur Einführung bezahlt ihr 29 Euro statt der regulären 50 Euro. ShaperBox 2 bekommt ihr für 89 Euro.

Weitere Infos über Cableguys NoiseShaper und ShaperBox 2

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

6 Antworten zu “Cableguys NoiseShaper ist der neueste Effekt für ShaperBox 2”

  1. Paolo sagt:

    Was hier nicht genannt wurde:
    man kann auch seine EIGENEN Samples, sprich‘ seine eigenen Geräuschkulissen laden, die dann rhythmisch bzw. temposynchron mitlaufen.

  2. David M. sagt:

    ShaperBox2 ist nicht aktuell im Angebot. Das VST kostet immer 89 Euro. Das ist leider so ein bisschen der gleich Scam wie bei Waves. ShaperBox2 hat nie einen wirklich Sale.

  3. Shamal Shape sagt:

    „Eine … kostenlose Demoversion bekommt ihr auf der Website…“
    Tatsächlich gibt es keine Demoversion von NoiseShaper, sondern stattdessen von ShaperBox 2.
    Ist Shaper Box 2 somit als Voraussetzung anzusehen?

    • Dirk B. sagt:

      Scheint dann wohl so zu sein. Ich benutze das selber nicht, kann nur das schreiben, was der Hersteller mitteilt. Im Zweifel melde dich bitte direkt bei Cableguys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.