Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Bivalvia Synthesizer Box

Bivalvia Synthesizer Box  ·  Quelle: Bivalvia

Eine kleine Holzbox ist die Heimat des kleinen Bivalvia Synthesizers. Er ist ein digitaler und sehr fähiger und prinzipiell modularer Synthesizer in einer Box mit Lautsprecher.

Den Kern bietet der 60-Euro-ARM-Modularsynthesizer, der ein Johannes Taelman-Projekt ist, das wir schon vorgestellt haben. Den hat Love Hultèn genommen und in eine farbige Kiste gebaut, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. Außerdem können im Deckel Fader oder Potis verbaut werden. Die Tastatur ist im unteren Teil und farbig auch als solche erkennbar. Es gibt wegen des modularen Hintergrundes von Axoloti sehr unterschiedliche Sounds und Möglichkeiten, die natürlich nicht so von außen verändert werden können.

Aber wer so was eh mal haben wollte, kann es damit quasi mitkaufen und hat gleich auch eine schöne Verpackung dafür. Genau das sollte man ja selbst tun, da das ursprünglich ein DIY-Projekt war und ist und dazu noch Open Source.

Bivalvia –macht einfach nur Spaß

Die Box hingegen ist eher eine Art Endprodukt, die einfach nur Spaß machen soll und kann – aber der Zugriff ist nach dem Aufschrauben theoretisch auch möglich. Man findet einige sehr verschiedene Sounds vor, die mit dem gebotenen Set von Knöpfen optimiert sind. Die Sounds basieren auf FM oder subtraktiver Synthese.

Auf der Produktseite für die Synthesizerbox kann man weitere Optionen sehen und weitere Bilder.

Ein Preis ist nicht direkt angegeben. Sounds, Patches und Co. können per SD-Card und USB übertragen werden. Es wird von MIDI-Noten gesprochen, die Tastatur in der Box sendet am Ende auch genau diese, dennoch ist das Gerät nicht als „Masterkeyboard“ gedacht. Aber man kann es eben darüber spielen.

Man kann noch weitere stilvolle Gerätschaften finden, zum Beispiel Spielekonsolen und ähnliches. Die Preise sind übrigens nicht sehr niedrig, es handelt sich offensichtlich um Designprodukte. Man sollte also nur nachsehen, wenn man das nicht nur gut findet, sondern diese Idee mehr als mag. Man sei gewarnt.

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: