Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Behringer K-2 MS-20

Behringer K-2 MS-20  ·  Quelle: Behringer

K-2 heißt der MS-20 nun nach neuer Diktion der Firma Behringer, die offenbar „Nullen“ weglässt. Und er ist bereits in der Auslieferung. Die erste Charge ist auf dem Weg zu den Händlern. K-2 – der Berg ruft!

ANZEIGE
ANZEIGE

Neben dem MS-20-Clone tauchte auch ein Modul auf, das nach Worten anderer ein Moog Modul sein könnte. Da es „nur“ die Platine ist, kann man nicht sagen, ob es der Beginn der Roland System 100m-Module oder der Beginn von Moog Modul-Serien ist, wie es in der Szene gemutmaßt wird.

Update

Seit heute gibt es ein neues Sound Demo vom Hersteller selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der K-2 kommt

Interessant ist aber, dass der nur zaghaft gezeigte MS-20 Clone nun bereits in die Auslieferung geht. Es gab durchaus Interesse am Thema Moog und MOS-LAB. Das ist dasselbe Spiel wie vor gut 2 Wochen mit dem Odyssey – man sieht einen Stapel Kartons mit der Aufschrift K-2, den Aging-Test mit einigen der zunächst 299 Euro, nun aber 329 Euro günstigen Synths und sagen leise „fuck you“ an Korg, die ihren MS-20 noch immer im Programm haben. Das Patent ist lange abgelaufen, deshalb ist es eher eine moralische als eine rechtliche Frage.

Das Gerät sieht zwar ohne Tastatur anders aus – es ist aber deutlich zu erkennen. Da die Null fehlt, scheint das auch auszureichen – ähnlich wie bei den TR-Clones,denn dort hat man ebenfalls wie beim MS-101 = SH-101 einfach die beiden letzten Zahlen weggelassen. Man hat aber keine Verbesserungen eingebaut in den MS20 – die seltsame erste Hüllkurve ist noch immer so und Sync oder FM geht weiterhin nicht, obwohl Korg das mit dem MS20M vorgeführt hat, dass sowas auch besser gemacht werden kann. Was aber vorhanden ist, ist der Umschalter für die IC35-Version und der späteren Hilfskonstruktion mit Tochterplatine und weniger Rauschen aber auch weniger „Dreckigkeit“. Allerdings klingt beides bei Korgs MS20M schon nicht genau so wie die beiden aber erinnert daran, mehr sollte man hier also auch nicht erwarten.

Der „neue“ Preis relativiert den Korg-Vorsprung und damit den Sinn des K-2 – abgesehen von der live-tauglicheren Form. Behringer sagt, die Preise würden auch wieder fallen – auf die vorher avisierten 299 Euro. Wie das sich auswirkt, weiss man noch nicht.

Weitere Information

Behringer Website ist konservativ und listet bisher nur die bisherigen Modelle, dennoch weiß man es allgemein, dass Bilder auf der Facebook-Präsenz die eigentliche News sind und deshalb verwenden wir sie, da sie mit klaren Specs aufwarten. 2000 Stück werden es zunächst sein und 329 Euro kosten. Die Behringer Statusliste ist wie immer hier.

Inzwischen gibt es bei Behringer alle Informationen auf der Website und kaufen (bzw. vorbestellen) kann man den K-2 hier bei thomann.de (Affiliate). Aber ihr solltet euch beeilen, denn die erste Charge ist begrenzt!

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

9 Antworten zu “Behringer K-2 Auslieferungs-Angriff auf Korg startet – neues Sound Demo!”

  1. Daniel sagt:

    Hi Moogulator, muss einfach mal ein Kompliment an dich und deine Arbeit machen!

  2. Gaia sagt:

    Soweit ich gesehen habe, hat der K-2 aber einen Schalter, der es möglich macht, zwischen den 2 verschiedenen Originalfiltern zu switchen. An meinem MS-20 Mini fehlt er.
    Dass Behringer die Kiste plötzlich auf den Markt wirft, ohne vorherige Kritik durch einen Prototypen abzuwarten, geht hoffentlich nichts als Schuss nach hinten los. Das wäre dann der Preis für die Überraschung.
    Apropos Preis; ich hoffe, dass diese von Thomann eingefädelte Preiserhöhung nur die Luftfrachtkosten betrifft, und die Schiffsfrachtgeräte wieder bei 299 – bzw. bei 399 für den Odyssey – liegen werden.
    Schaue ich mir allerdings die langen Lieferzeiten an, kann ich nicht glauben, dass das Luftfracht sein soll. Ob Thomann da täuschen und auch für Schiffsfracht den höheren Preis kassieren will? Wenn dem so ist, war ich dort die längste Zeit Kunde.
    Ich habe es nicht eilig und kann warten. Mal sehen, wann die Verschickung per Luftfracht vorbei ist, und wie es dann mit dem Preis aussieht.

    • moogulator sagt:

      Dieser Schalter dürfte IC35 und Tochterplatinen-MS20 „simulieren“, wie beim MS20M – denn die Original-Serie hatte diese beiden Phasen, der zweite war etwas zahmer und der erste rauschte etwas mehr.

      Der MS20M war auch zu FM, PWM und Sync fähig, beim K2 und MS20 hingegen gibt es keinen Zugang zu den beiden VCOs wie man das sonst kennt – auch wenn VCO2 natürlich schon eine Buchse für sich hat – du kannst ja VCO1 da nicht rein leiten – und genau deshalb ist der Begriff Semimodular erfunden worden – man kann halt leider auch mit dem Behringer keine FM machen, außer durch Modulation von Außen von beiden VCOs – denn immer beide oder keiner wird moduliert. Pitch, Filter und Lautstärkenmodulation ist möglich, aber mehr ist im Audioweg nicht möglich.

  3. Ashunar sagt:

    Ich finde die ganzen Synth von Behringer sehr gut und bin der Meinung, dass sie auch frischen Wind in den Markt bringen. Außerdem kann man sich für viel weniger Geld einen gleichwertigen Clon seines Wunschsynth kaufen. Der K2 ist so gut wie gekauft. ;)

    • moogulator sagt:

      Frischen vielleicht nicht, aber macht halt alles billiger und bietet das an, was die Original-Hersteller zumeist nicht selbst tun – naja, hier ist nur die Bauform anders und vermutlich auch das Verhalten – aber wesentlicher ist es wohl der Preis.

      Es gibt nicht zu viele Unterschiede zum Korg – aber erstmal hören, denn da wird sich vielleicht noch dies oder das ergeben..

  4. Green Dino sagt:

    Beim Korg MS20M hat man auch beide Filter und noch einiges mehr (Moogulator hats ja aufgezählt), ist auch im Desktop Format, allerdings hatte der einen ganz schönen Preis und man kann ihn ja auch gar nicht mehr kaufen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.