Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Analogue Solutions Fusebox X

Analogue Solutions Fusebox X  ·  Quelle: Analogue Solutions

ANZEIGE

Analogue Solutions hat den Fusebox Synthesizer überarbeitet und präsentiert mit dem Fusebox X eine neue Version mit vielen neuen Features und Verbesserungen. Zu den Highlights des Analogsynthesizers gehören ein 3-stimmig paraphoner Modus, ein neuer Mini-Sequencer und mehr.

ANZEIGE
ANZEIGE

Analogue Solutions Fusebox X

Der 2017 erschienene Fusebox von Analogue Solutions gehört mit seinem eigenwilligen Interval Generator und Patternator zu den kreativeren Designs unter den zeitgenössischen Analogsynthesizern. Jetzt hat der britische Hersteller dem Fusebox ein Update spendiert. Der neue Fusebox X knüpft an Bewährtes an, wartet aber auch mit einigen spannenden, neuen Features auf.

Die Grundstruktur des Synths mit dem für Analogue Solutions charakteristischen Konsolengehäuse ist gleich geblieben: Drei VCOs mit Sync und Crossmodulation, Rauschgenerator, 12-dB-Filter nach Art des SEM, zwei Hüllkurven und ein LFO. Auch der Interval Generator und der Patternator sind natürlich geblieben. Bei Letzterem handelt es sich um einen spannungssteuerbaren Rhythmusgenerator, der mit den Skip- und Reset-Schaltern zum Jammen mit kurzen, melodischen Loops einlädt.

Neu ist allerdings, dass die drei VCOs jetzt auch dreistimmig paraphon gespielt werden können. Somit kann der eigentlich monophon ausgelegte Synthesizer nun auch einfache Akkorde und Pads hervorbringen. Das liegt momentan voll im Trend; beispielsweise hat auch Studio Electronics dem SE-3X vor Kurzem eine entsprechende Funktion hinzugefügt.

Auch die externen Vernetzungsmöglichkeiten wurden erweitert. In der Mixer-Sektion findet man statt der Kippschalter nun mehr Patch-Buchsen, was noch flexiblere Verbindungen mit anderen Synthesizern oder Modularsystemen ermöglicht. Und der Interval Generator wurde um einen Clock-Eingang erweitert, der sich für kreative, automatische Transponierungen anbietet.

Interessant ist auch der neue Mini-Sequencer, der an die Stelle des bisherigen Arpeggiators tritt. Welche Möglichkeiten er genau bietet, wird aus den bisherigen Informationen noch nicht ganz deutlich. Die Bedienelemente deuten aber darauf hin, dass er auch polyphone Chords sequenzieren kann und über mindestens zwei Laufrichtungen (vorwärts/rückwärts) verfügt.

Nach kurzer Unterbrechung ist der Fusebox nun also wieder da – und der neue Fusebox X kommt mit einigen guten Ideen daher, die diesen unkonventionellen Synthesizer noch eigenständiger machen.

Analogue Solutions Fusebox X

Analogue Solutions Fusebox X

Preis und Verfügbarkeit

Der Analogue Solutions Fusebox X ist ab sofort in begrenzten Stückzahlen erhältlich. Der Preis liegt bei 1.350 GBP zzgl. MwSt. Optional sind schwarze oder orangene Rack-Ohren erhältlich.

Mehr Infos zum Analogue Solutions Fusebox X

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.