Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Analogue Solutions Proto

Analogue Solutions Proto  ·  Quelle: Analogue Solutions

Analogue Solutions haben schon einige große analoge Synthesizer gebaut und darin sowie in einem neuen Sequencer auch ein neuartiges Sequencer-Live-Begleitungs-Prinzip eingebaut. Vielleicht geht diese Idee einen Schritt weiter?

ANZEIGE
ANZEIGE

Tom Carpenter ist wieder aktiv und fleißig. Es gibt eine fertige Platine, Gehäuse und Bedienfeld. Nur die Beschriftung fehlt noch. Das Gerät scheint soweit fertig zu sein und ist auf dem Stand eines Prototyps. Wir können nun eher raten, was der  Analogue Solutions Prototyp tut.

Was ist es?

Zunächst fällt auf, dass es eine Reihe von 15 Buchsen gibt. Unten gibt es zwei Reihen von 8 durchsichtigen und damit sicher von innen beleuchteten Potiachsen, die vermutlich zu einem Sequencer gehören. Da es nur zwei Taster gibt, ist anzunehmen, dass Start und Stop sowie das Tempo ganz oben zu finden sind. Die Anordnung der Potigruppen in der Mitte und links könnten jeweils Oszillatoren (2-3 links) sein. Rechts könnten Filter und Hüllkurven sein, die in etwa die Struktur eines Minimoog haben könnten.

Analogue Solutions Prototyp – Das Konzept

Alternativ könnte es auch Teil eines Sequencer-Konzepts sein, was aber eher nicht in dieser Form angeboten würde. Da das Gehäuse als Pult gut funktionieren könnte, aber die Fusebox bereits so eine Form hat, muss man wohl die Buchsenreihe als „unten“ betrachten. Somit dreht sich die Funktion evtl. und der Sequencer-Teil befindet sich normalerweise oben – dann wären es eher zwei Oszillatoren.

Die beiden Reihen von je 4 Potis könnten zum Sequencer gehören oder aber ADSR-Hüllkurvengeneratoren darstellen, die jeweils für Lautstärke und Filter zur Verfügung stehen. Da es eher und maximal ein semimodulares Konzept sein kann, hat man dann Zugriff auf die wichtigsten Elemente in der Struktur – oder aber oder auch und auch den Sequencer. Alternativ könnte dieser nur intern genutzt werden und gar keine Signale nach außen geben.

Mehr dazu

Aktuell gibt es weder Preis noch Typ noch Tipps, um was es sich wirklich handelt, somit also auch noch keine näheren Informationen. Sicher aber wird irgendwann etwas auf der Webpage von Analogue Solutions auftauchen.

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Neuer geheimnisvoller Synthesizer mit Sequencer von Analogue Solutions – groß und analog …”

  1. ……es könnte aber auch sonstwas sein. Was für eine Art Journalismus soll das sein? Einer, der jedes in irgendwelchen Social Mediakanälen auftauchende Foto kommentiert? Yellopress für Musiker?

    • claudius sagt:

      Wer ist hier Journalist? o.O

    • Markiman sagt:

      Naja, es ist die Art „Journalismus“, die ich mir bei „gearnews“ erhoffe.
      News rund ums Gear.
      Gearnews.de hat einen sehr hohen Output, da eben jegliche Neuigkeiten hier zusammengetragen werden, was ich tolle finde, wenn ich mit einer Tasse Kaffee einmal am Tag etwas zurücklehen und informativ abschalten möchte.
      Und da ich die Sachen von Analogue Solutions schon länger sehr spannend finde, bin ich froh zu sehen wenn etwas in der Pipeline ist, da ich dann erst mal abwarte bevor ich mir z.B. die Fusebox zulege.
      Aber jedem das Seine.

    • moogulator sagt:

      Wenn ein Bild auftaucht mit einer klaren Optik, kann das für Leute, die Analoge Solutions Synths mögen durchaus interessant sein. Deshalb ist es hier – habe das Bild zugespielt bekommen. Kann man auch nicht posten – dann wäre es eben später erst bekannt, dass sie etwas machen – es ist eben ein Prototyp und kommt ohne „Gerücht“ aus und spekuliert. Das ist wesentlich mehr als „da ist ein Anschlag gewesen, wir wissen nichts darüber, vielleicht ist es auch nur Wetter – aber wir sind vor Ort“ *G* – Wir machen News, wir berichten bewusst über alles, was an Synthkram neu und interessant sein könnte. Ansonsten wäre es nur das Bild mit dem Background, dass die Fusebox ein ähnliches Format hat und viel Spaß beim selbst spekulieren..

      Der Autor.

      Yellopress – die müssten eigentlich über das neue Album von Yello – berichten, haben wir nicht gemacht. Yello Strom ist AKW Strom. Kann man machen, ist aber…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.