von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
AKAI MPC Key 37

AKAI MPC Key 37  ·  Quelle: AKAI Professional

ANZEIGE

Die AKAI MPC Key 37 ist endlich da! Nachdem in den letzten Wochen mehrere Leaks die kleine MPC mit Tastatur verraten hatten, macht der Hersteller es nun offiziell. Jetzt könnt ihr die AKAI MPC Key 37 bestellen – und sie ist sofort verfügbar!

ANZEIGE

AKAI Professional MPC Key 37

Kurz vor der NAMM 2024 waren die ersten Gerüchte rund um die kompakte und knallrote MPC Key 37aufgetaucht. Wer mit einer Vorstellung auf der Messe gerechnet hatte, wurde leider enttäuscht. Aber jetzt ist das Geheimnis endlich gelüftet: Die AKAI MPC Key 37 ist da!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die kleine Schwester der MPC Key 61 präsentiert sich ganz in Rot. Die Tastatur wartet mit 37 Tasten mit Velocity und Aftertouch auf. Zwei Räder für Pitch-Bend und Modulation sind natürlich ebenfalls vorhanden. Und die 16 RGB-beleuchteten Pads, die aus der kleinen Workstation erst eine MPC machen, fehlen natürlich auch nicht. 

  • AKAI MPC Key 37
  • AKAI MPC Key 37
  • AKAI MPC Key 37

Trotz der kompakten Größe hat die MPC Key 37 den gleichen, sieben Zoll großen Touchscreen mit Multi-Touch spendiert bekommen wie alle anderen aktuellen MPCs. Er wird von vier Q-Link-Encodernflankiert.

Beim RAM muss man sich allerdings mit etwas weniger zufrieden geben als bei der Version mit 61 Tasten. Mit 2 GB bewegt sich die MPC Key 37 auf dem gleichen Niveau wie die MPC One+ und MPC Live II. Der interne Speicher ist mit 32 GB aber auf Augenhöhe mit der 61er-Version. Er ist ab Werk mit über 8 GB Samples und Drum-Kits gefüllt. Darüber hinaus sind acht Plug-in-Instrumente dabei, darunter Hype, Odyssey und Mellotron.

MPC Keyboard
Anschlüsse auf der Rückseite

Auch bei den Anschlüssen zeigt sich die kleine Version zwar etwas reduziert gegenüber der MPC Key 61, aber zum Glück immer noch gut aufgestellt. Neben MIDI In/Out und je einem USB-A- und USB-B-Portgibt es vier CV/Gate-Buchsen (TRS), die insgesamt acht Steuerspannungen an modulare Synthesizer ausgeben können. Auch ein SD-Kartenleser ist vorhanden. Für Audio stehen je ein Stereo-Ausgang und -Eingang zur Verfügung; außerdem gibt es einen Kopfhörerausgang. Darüber hinaus bietet die MPC Key 37 drei Pedalanschlüsse für Sustain, Expression und einen zuweisbaren Fußschalter.

ANZEIGE

Außerdem kann die Workstation drahtlos über WLAN und Bluetooth kommunizieren. Das ermöglicht beispielsweise die Synchronisation über Ableton Link und die drahtlose Steuerung von Apps über Bluetooth-MIDI.

Preis und Verfügbarkeit

Die AKAI MPC Key 37 bekommt ihr ab sofort bei Thomann* für 899,- €.

AKAI Professional MPC Key 37
AKAI Professional MPC Key 37
MPC mit Tastatur
Kompakte Workstation fürs Studio

Mehr Infos zur AKAI MPC Key 37

Mehr Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • 37 Tasten und 16 Pads: AKAI Professional
  • Kompakt und rot: AKAI Professional
  • Kleine MPC mit Tastatur: AKAI Professional
  • Anschlüsse auf der Rückseite: AKAI Professional
  • Kompakte Workstation fürs Studio: AKAI Professional
ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.