Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Vox Cambridge50 Combo Amp Front 2

 ·  Quelle: Vox

VOX hatte zuletzt einige Amps mit der NuTube vorgestellt, einer Mini-Röhre, die den echten Röhrenklang liefern soll, aber nicht die ganzen Nachteile der über 100 Jahre alten Röhrentechnik mitbringt. Auch im neuen Cambridge50 ist die wieder im Einsatz.

Vox Cambridge50

Es muss nicht immer ein Fullstack sein, um einen Gitarristen glücklich zu machen. Manchmal reicht auch eine 1×12 Combo aus – etwa der Cambridge50.

Hier wird auf bewährte Technik gesetzt: In der Vorstufe werkelt besagte NuTube, die aus der Feder von Korg und Noritake stammt und den Klang der Röhre mit dem technischen Fortschritt des 21. Jahrhunderts kombiniert.

Vox Cambridge50 Combo Amp Panel

Panel

Features

Klanggebend ist zudem auch noch die Modeling-Abteilung, die 11 Amps und acht Effekte (Modulationen, Reverbs, Delays) mitbringt und damit sicherlich das Meiste abdecken kann. Von Vox über Marshall bis Mesa Boogie ist hier alles dabei.

Amp-Emulationen des Cambridge50:

  • DELUXE CL
  • BOUTIQUE CL
  • BOUTIQUE OD
  • VOX AC30
  • VOX AC30TB
  • BRIT 1959
  • BRIT 800
  • BRIT VM
  • SL-OD
  • DOULBE REC
  • LINE

Dazu kommt ein eingebauter Tuner, ein AUX-Input, Kopfhörer-Ausgang mit Cab-Sim und ein USB-Audiointerface, mit dem der Amp direkt in die DAW aufgenommen werden kann. Wer will, kann sich auch eigene Presets abspeichern und direkt am Amp abrufen.

Konstruiert ist der Cambridge50 als Open Back Combo mit einem 12” Celestion VX12 Speaker. Neben den Gitarrenamps gibt es noch einen Line-Modus, in dem der Amp auch mit Keyboards und Co. genutzt werden kann. Und die 50 Watt der Endstufe sind sicherlich genug, um kleine Bühnen ohne PA zu beschallen.

Preis und Marktstart

Für 299,99 USD soll der Vox Cambridge50 in den Handel kommen. Er wird mit Sicherheit auf der NAMM 2020 zu sehen sein.

Mehr Infos

Videos

NAMM 2020 - Videobanner

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Eddie
5 Monate her

Sieht schöner aus als der Boss Kantana. Die Möglichkeiten sind aber wesentlich geringer. Wäre mir aber egal, wichtiger finde ich das sehr geringe Gewicht von 8,9kg . Den teste ich, ich suche einen leichten Amp für kleine Auftritte….

Michael
5 Monate her

Ich warte noch immer auf den Basshead mit NuTube.