Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Victory Amps BD1 Vollröhre Topteil Front

Der kleine Zwerg ist nun auch in Schwarz erhältlich  ·  Quelle: victoryamps.com

Vollröhrenamps mit schmalem Footprint sind aktuell der letzte Schrei. Naja, sagen wir zumindest, dass sie wirklich beliebt und gefragt sind. So lassen sie sich bei richtiger Hersteller und Modell-Wahl problemlos auf der Bühne, im Studio oder gar in den heimischen vier Wänden problemlos einsetzen. Den Trend hat man auch bei Victory Amps erkannt – ich hatte die Firma relativ spät durch Robert Chapmans Signature Amp RD1 kennen gelernt. Wenn die so weiter macht, werden wir sehr bald sehr viel mehr von den Briten hören.

Der BD1 ist mit dem RD1 zu 99,9% baugleich, lediglich das Gehäuse ist schwarz statt rot. Die kleine Kiste misst gerade mal 26,3 x 17 x 19,5 cm (BxHxT) und wiegt 6 kg, darin steckt ein einkanaliger Vollröhrenamp mit 28 bzw. 2 Watt (und dank dieses Watt-Schalters ist er hervorragend im hellhörigen Heim einsetzbar). In der Vorstufe arbeiten drei 12AX7 (ECC83) und in der Endstufe feuern zwei EL84 den Sound in Richtung Boxen. Der BIAS ist fest.

Die Front ist minimal gehalten: Input, Gain-Regler, Bright-Hebelchen, Contour-Regler, Deep-Hebelchen, Master-Regler, On/Off Hebel, die obligatorische An/Aus-Lampe und den Watt-Schalter mit Standby. Braucht es denn zwingend mehr? Den regelbaren FX-Loop gibt’s auf der Rückseite, genauso wie den Netzteil On/Off, 1×16 bzw. 2×8 Ohm Boxenausgänge und den mittlerweile üblichen Schalter für die Spannungswahl.

Lediglich dieses Loch-Metallkasten-Gehäuse hat mir noch nie gefallen. Bei keinem Hersteller. Es ist zwar stabil, aber hübsch sieht in meinen Augen anders aus. Aber Geschmack endet bekanntlich da, wo Diskussion anfängt.

Preislich soll er bei 679 Euro (UVP) liegen. Für das Gebotene gerade noch fair. Ich habe mittlerweile so viel von den Amps im Netz aufgesogen, dass es mal Zeit wird, dass die Teile auch mal in Deutschland anspielbereit in den Läden stehen – immer nur Youtube ist doch nicht das Wahre.

Mehr zum Amp: Victory Ampplification BD1

Abschließend gibt’s noch ein paar Sounds vom baugleichen Rob Chapman Signature Amp RD1.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: