Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Unfiltered Audio Lion - modularer Software Synthesizer nach BYOME Art

Unfiltered Audio Lion - modularer Software Synthesizer nach BYOME Art  ·  Quelle: Plugin Alliance / Gearnews, Marcus

Unfiltered Audio präsentieren uns auf der Website von Plugin Alliance ihren ersten Software-Synthesizer namens Lion. Und dieser basiert natürlich auf ähnlichen Eigenschaften ihrer Effekt-Plug-ins der letzten Jahre. Hier wird Wandelbarkeit, Patching, modular und Multi-FX mehr als groß geschrieben. Heraus kommen Klänge, die vielseitig einsetzbar und dazu noch hochwertig scheinen. Das hört man vorerst in den ausgestellten Sound-Beispielen. Denn erhältlich ist das Biest erst im August.

Lion soll der König der VSTis sein

Mit Lion kündigt der Software-Hersteller Unfiltered Audio endlich den lang erwarteten Klangerzeuger an, den wir alle bald selbst ausgiebig testen dürfen. Basierend auf dem Multi-Effekt-Prozessor BYOME und den anderen Produkten des Entwicklers, ist das neue Instrument ähnlich aufgebaut. Hier könnt ihr in jedem Bereich selbst Hand anlegen und den Synth nach eigenen Wünschen umbauen.

Mit einem Dual-Oszillator mit 26 Synthesearten wie klassisch und modern, bis hin zu Experimentalem, ist alles enthalten (FM, subtraktiv, additiv, Super-OSC, Noise und mehr). Aber das Herzstück ist definitiv die vielseitige Modulationssektion. Natürlich verfügt der Klangerzeuger über den in der Oberheim Emulation verwendeten Drift und Unisono Variationsmodus.

Dazu ist der Synthesizer durch die Ein-Fenster-Darstellung sehr übersichtlich und sollte auch direkt zu Beginn einfach zu bedienen sein. Effektmäßig ist ein Teil von BYOME integriert worden. Hierzu zählt auch der großartige skalierbare Zufallsgenerator. Sehr schön ist auch der eingebaute MPE– und Microtuning-Support. Soundtechnisch klingen die Beispiele wirklich sehr interessant. Deswegen bin ich schon sehr gespannt auf den Live-Einsatz dieses neuen Klangerzeugers.

Preis und Spezifikationen

Unfiltered Audio Lion erhaltet ihr ab August 2019 auf der Internetseite von Plugin Alliance. Auf der Website steht auch, dass ihr euch ab August eine 14-tägige kostenlose und uneingeschränkte Demoversion zum Testen herunterladen könnt. Hierfür benötigt ihr zur Installation und Autorisation den kostenlosen Installation-Manager. Jetzt müsst ihr euch vorerst mit dem Video und den Sound-Beispielen begnügen. Leider gibt es ebenso noch keine Preisangabe des Herstellers. Das Plug-in läuft auf macOS 10.9 oder höher und Windows 7 oder höher als AAX, AU, VST und VST3. Ein PDF-Benutzerhandbuch gibt es leider noch nicht, sollte aber zum Veröffentlichungsdatum erhältlich sein.

Mehr Infos über den Synthesizer

Video

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: