Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Torso Electronics T-1 MIDI Sequencer jetzt auf Kickstarter

Torso Electronics T-1 MIDI Sequencer jetzt auf Kickstarter  ·  Quelle: Torso Electronics

Torso Electronics T-1

Torso Electronics T-1  ·  Quelle: Torso Electronics

Torso Electronics T-1

Torso Electronics T-1  ·  Quelle: Torso Electronics

Torso Electronics zeigt den T-1 MIDI-Sequencer. Auf gerade mal 30 cm Länge sind hier einige sehr schöne Features für Studio und die Bühne untergebracht. Egal ob es um Helferlein für die Komposition oder die Live-Performance geht, der kleine Sequencer eröffnet so einige Möglichkeiten. Ab sofort könnt ihr das Projekt auf Kickstarter unterstützen.

Torso Electronics T-1

Der Sequencer bietet 16 Tracks, die alle Polyphonie erlauben. Damit lässt sich schon so einiges anstellen. Der Hersteller betont aber besonders die algorithmischen Funktionen. Und da wird es dann wirklich spannend. Einen euklidischer Rhythmus-Generator bietet schließlich nicht jeder Sequencer. Außerdem kommen Funktionen wie Note Division (pro Track), Note Repeater oder ein Generator für Melodien hinzu. Verschiedene musikalische Skalen bietet T-1 dafür an.

Ein weiteres Feature: Timing und Dynamic Grooves – ich vermute, dass der Hersteller damit Swing und Variationen in der Velocity meint. Pseudo-zufällige Modulationen erweitern die Möglichkeiten. Das klingt schon alles sehr lecker!

Veränderungen der Parameter sind temporär und global denkbar.

Die Arbeit wird mit Autosave gespeichert. 16 Projekte verwaltet T-1, jedes Projekt verteilt sich auf acht Bänke, die wiederum mit 16 Patterns gefüllt werden.

Torso Electronics T-1 Layout

Torso Electronics T-1 Layout ·  Quelle: Torso Electronics

Für die Bedienung bietet der Sequencer 23 Pads an, die mit Hintergrundbeleuchtung und RGB-Farben aufwarten. Der linke Teil ist mit 16 Pads dem Sequencer vorbehalten, auf der rechten Seite erfolgt die Menüführung und das Starten und Stoppen. 18 Endlos-Encoder sorgen dafür, dass bei der Arbeit mit dem Gerät keine Submenüs erforderlich sind.

Über USB 2.0 bekommt T-1 Strom, kann aber auch MIDI darüber transportieren. Ansonsten gibt es MIDI In, Out und Thru – allerdings über 3,5 mm Klinken. Bei den Maßen ist das nicht überraschend, schließlich beträgt die Höhe nur 37 mm. Ein richtig schöner Bonus ist Ableton Link über WiFi. Klasse!

Das mattschwarze Gehäuse besteht aus Aluminium, das Gewicht beträgt 850 g.

Schade, dass hier kein CV/Gate-Ausgang vorhanden ist – aber auch in der jetzigen Form freue ich mich schon auf den T-1.

Update: Jetzt auf Kickstarter

Ab sofort könnt ihr das Projekt auf Kickstarter unterstützen. Für umgerechnet 470 Euro sichert ihr euch ein Gerät, im Vergleich zu der Retail-Version spart ihr laut Hersteller so bis zu 12 Prozent! Geliefert wird im Dezember 2020.

Weitere Infos

Videos

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Antwort zu “Torso Electronics T-1 MIDI Sequencer jetzt auf Kickstarter!”

  1. pendolino sagt:

    richtig cleveres konzept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.