Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Roli LUMI

Roli LUMI  ·  Quelle: Roli / Kickstarter

Roli LUMI

Roli LUMI  ·  Quelle: Roli / Kickstarter

Roli LUMI

Roli LUMI  ·  Quelle: Roli / Kickstarter

Der Teaser von der letzten Woche scheint Wirkung zu zeigen. Das Mini-Keyboard LUMI von Roli geht auf Kickstarter gerade durch die Decke, die Finanzierung von knapp 112.000 Euro ist quasi schon im Kasten. Wir haben hier ein bisschen darüber spekuliert, was sich hinter der Ankündigung verbergen könnte und eigentlich waren unsere Voraussagen ganz ordentlich!

ANZEIGE
ANZEIGE

Roli LUMI

LUMI ist ein MIDI-Controller-Keyboard. Der Clou: Die Tasten sind vierfarbig illuminiert. Das sieht nicht nur sehr lässig aus, sondern hat auch einen Nutzen, speziell in Verbindung mit der zugehörigen App. LUMI soll nämlich nicht nur Musikern als kleines, tragbares Keyboard dienen, sondern auch Anfänger und Einsteiger begeistern. Dafür hat sich Roli eine spielerische Methode ausgedacht, um das Spielen eines Tasteninstruments zu erlernen. Hier kommen die Farben und die App in Spiel – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ähnlich wie bei vielen populären Musikspielen seht ihr auf der App zu ausgesuchten Songs Farben auf euch zukommen. So wie bei Rockband oder Guitar Hero zum Beispiel. Gleichzeitig leuchten die Tasten, sodass ihr genau wisst, welche Note ihr spielen müsst. Kenntnisse sind dafür eigentlich nicht erforderlich. Das Tempo passt ihr dabei einfach so an, wie es am meisten Spaß macht.

Ihr könnt auch zu Songs jammen. Die dafür passenden Noten leuchten dann an der Tastatur auf. So könnt ihr genau die richtigen Töne spielen und eurer „Muscle Memory“ trainieren. Die Tasten sind übrigens genau so gestaltet, dass trotz der kleinen Maße des Controllers eure Finger optimal aufliegen, fast so wie bei einem Piano.

Wer die Fähigkeiten vertiefen will, bekommt zusätzlich Zugriff auf verschiedene Übungen und Grundlagen.

Modular ausbauen

Ein weiterer Kniff ist es, die kleine Tastatur mit einem weiteren Modell zu erweitern und zu vergrößern. Das geschieht mit einer magnetischen Verbindung an den Seiten. Raffiniert! LUMI selbst bietet eigentlich zwei Oktaven, durch Zusammenstecken mehrerer Modelle könnt ihr bis zu 72 Tasten erzielen. Es ist aber auch möglich, LUMI mit anderen Controllern von Roli zu verbinden, beispielsweise Blocks oder dem Seaboard Block.

Verbunden wird der Controller über Bluetooth. Strom kommt aus Batterien, die für sechs Stunden ausreichen sollen.

Dass LUMI ein Erfolg auf Kickstarter wird, daran sollte es bereits jetzt keinen Zweifel mehr geben. Das Ziel wurde blitzschnell erreicht. Es scheint also genügend Menschen zu geben, die sich davon angesprochen fühlen. Ich finde die Idee nicht schlecht und bin neugierig, was für Songs da so landen werden. Für die Musikbranche sind solche Apps und Spiele bestimmt ein weiterer willkommener Weg, Geld in die Kassen zu spülen.

Preis und Verfügbarkeit

Ab ungefähr 130 Euro geht es los, wenn ihr noch schnell genug seid. Auf Kickstarter darf jetzt bestellt und unterstützt werden. Geliefert wird im Oktober!

Weitere Infos

Video

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Roli LUMI: Beleuchtetes modulares MIDI-Keyboard jetzt auf Kickstarter”

  1. Monoteur sagt:

    Ich glaube nicht, daß jemand Keyboard spielen/Harmony Lehre verstehen lernt, wenn er wie ein Äffchen auf die leuchtende Taste drückt. Es hat live sicher Vorteile bei dunklen Bühnen, Splits oder Sample trigger, aber wenn man nur lernt auf leuchtende Tasten zu drücken, versteht man vielleicht eine Tastatur ohne Beleuchtung nicht mehr. Ich kann mich auch irren, aber so ein Klapperkeyboard brauch die Welt nicht auch noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.