Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Tone Projects Unisum: ein Mastering Kompressor Plug-in mit Ausstattung

Tone Projects Unisum: ein Mastering Kompressor Plug-in mit Ausstattung  ·  Quelle: Tone Projects / Gearnews, Marcus

Tone Projects veröffentlicht mit Unisum einen wirklich beeindruckenden Mastering Kompressor. Und das als Plug-in für Mac- und Windows-Rechner. In den Worten des Herstellers ist das Tool ein bis ins Detail einstellbares Dynamikwerkzeug. Das soll für die absolute Kontrolle über eure Audiospuren sorgen.

Unisum Plug-in kontrolliert die Lautheit

Unisum ist wohl das meist ambitionierte Projekt des Entwicklers Tone Projects aus Kopenhagen. Die Firma sagt, dass der Kompressor eine absolute Alternative zu automatischen Prozessoren darstellen soll. Diese sind nämlich seit Jahren in der Mix- und Mastering-Szene immer mehr eingesetzt worden. Mit diesem neuen Tool wollen die Hersteller die Tonmenschen wieder zurück zu den Basics bringen. Und genau deswegen gibt es mit Unisum ein Präzisionswerkzeug zur Mixkontrolle.

Ihr könnt hiermit natürlich Tiefe und Energie, das Stereo Image, den Glue-Faktor, Attack und Release und natürlich vieles mehr justieren. Unmengen von Reglern befinden sich auf dem GUI. Aber das ist Nichtsdestotrotz übersichtlich und modern aufgebaut. Es ist in zwei gleiche Teile für den linken und rechten Kanal oder aber Mid und Side unterteilt. Hier findet ihr Threshold, Ratio (1:1 bis 20:1), Attack und Release, variable Knee, Sidechain Hochpass- und Verzerrungsfilter. Ein Mix-Regler sorgt für parallele Komprimierung.

Tone Projects Unisum: das Advanced Panel

Tone Projects Unisum: das Advanced Panel

Das Advanced Panel für Fortgeschrittene

Na ja. Das ist natürlich nicht nur für Profis. Denn ihr könnt im Advanced Panel alle Einstellungen nochmals präzisieren. Und hier findet ihr ebenso das interessanteste Feature des Plug-ins: den Multiband-Detektor. Unisum ist kein Multiband-Kompressor. Aber dieser Detektor erlaubt es euch, dem Kompressor mitzuteilen, wie er auf drei einstellbare Frequenzbänder zu reagieren hat. Dazu könnt ihr die Behandlung der Transienten bearbeiten. Sehr schönes Konzept!

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, schaltet den „HYGGE“-Modus aktiv. Dann wird eure Audiospur nicht „clean“ und transparent komprimiert, sondern erhält eine gewisse Klangfärbung („soft tube“ und Transformer).

Preise und Daten

Tone Projects Unisum erhaltet ihr im Moment und bis zum 1. Mai 2020 auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 135 Euro anstatt 180 Euro. Das sind 25 Prozent Rabatt. Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST3, AAX und AU in 64 Bit. Eine Demoversion ist ebenfalls als Download vorhanden.

Mehr Infos

Video