Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
ToneBoosters Compressor 4: ein Mastering Kompressor für unter 30 Euro?

ToneBoosters Compressor 4: ein Mastering Kompressor für unter 30 Euro?  ·  Quelle: ToneBoosters

Die Software-Schmiede ToneBoosters veröffentlicht mit Compressor 4 einen Dynamikprozessor für Mac, Windows und iOS. Laut Hersteller ist dieser Effekt ein „mastering-grade, intelligent dynamics processor“, der dem Preis von unter 30 Euro ein absoluter No-brainer ist. Aber schauen wir doch erst mal, was der Kompressor so bietet.

Compressor 4 Plug-in

Die Firma ToneBoosters hat sich in den letzten Jahren mit den Produkten Equalizer 4, Reelbus 4, Enhancer, Dual VCF und mehr einen Namen in der Mix- und Mastering-Szene gemacht. Und das haben alle gemein: Alle Plug-ins besitzen sehr interessante Funktionen (unter anderem auch eine KI), sie sind sowohl für Desktop-Rechner als auch mobil für iOS-Devices verfügbar. Und dazu sind die Tools mehr als günstig – und das ohne Angebot und Sale!

Jetzt präsentiert uns der Hersteller mit Compressor 4 einen Dynamikprozessor. Dieser soll mit den drei Zielen „Sound-Qualität“, „einfache und intuitive Bedienbarkeit“ und „Flexibilität“ entwickelt worden sein. Die Bedienoberfläche des Plug-ins ist sehr visuell aufgebaut. Ihr könnt sogar verschiedene Farbmodelle aussuchen. Das GUI zeigt euch in Echtzeit, wie der Kompressor arbeitet. Eigentlich wirkt das Tool wie ein grafischer dynamischer Equalizer. Ein Analyzer sitzt unter der Kurve (mit Frequenzpunkt und Gain-Reduktion-Parameter), die ihr bearbeiten könnt.

Unten findet ihr die Details: Threshold, Ratio, Make-up Gain, Range, Attack, Release und Knee. Die Lookahead-Funktion könnt ihr zu Gunsten Zero-Latency deaktivieren. Ein Mixregler erzeugt eine parallele Komprimierung. Dazu arbeitet der Kompressor entweder in einem L/R– oder Mid/Side-Modus. Sehr schön ist auch, dass ihr das eintreffende Sidechain-Signal mit einem EQ formen könnt. Über Compression Zones lässt sich der Effekt sogar auf einzelne Kanäle eingrenzen.

Preise und Daten

ToneBoosters Compressor 4 erhaltet ihr auf der Internetseite des Herstellers zum Preis von 29 Euro. Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST, VST3, AAX und AU. Eine eingeschränkte Demoversion und ein PDF-Benutzerhandbuch bekommt ihr ebenfalls auf der Website des Entwicklers als Download. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Die iOS-Version gibt es für 11,99 Euro im Apple App Store. Die App erfordert iOS 11.0 oder höher und ist mit iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Sie belegt 6,5 Megabyte auf eurem iDevice und unterstützt Inter-App Audio. Als AUv3 könnt ihr sie in eure iOS-DAW einbinden.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.