Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Tetanuscaster Guitar Nails

 ·  Quelle: Tim Sway / Youtube

Papier? Buntstifte? Süßigkeiten? Pillepalle. Echte Metaller spielen E-Gitarren aus alten, rostigen Nägeln. So komisch es klingt, so spannend sieht die “Tetanuscaster” aus.

YouTube

Es ist wieder einmal ein YouTuber, der diese Idee hatte. Das Schöne ist: Hier wird nichts vergraben oder überfahren, sondern etwas Neues geschaffen. Tim Sway baut Sachen aus alten Sachen. Und er liegt mit seinem Upcycling voll im Trend. Warum auch nicht? Ehe die Materialien auf dem Müll landen, warum nicht mit anderem Nutzen weiter verwenden? Zum Beispiel als E-Gitarre.

Tetanuscaster

Warum die Wahl ausgerechnet auf alte, rostige Nägel gefallen ist, frage ich mich auch. Vermutlich, weil sie gerade da waren bzw. aus alten Holzplatten gezogen wurden.

Tetanuscaster Guitar Nails 1

Gebaut wurde sie, indem ein Centerblock mit Pickups und der Technik seitlich genagelt und die anderen Nägel daran festgeschweißt wurden. Zuletzt dann etwas abgeschliffen, dass man sich nicht direkt die Haut vom Arm beim Riffing reißt. Sehr nett. Ist im Video trotzdem passiert.

Und am Ende hören wir: Sie funktioniert, auch wenn sie etwas verstimmt (oder bundunrein?) scheint.

Lust auf eine einzigartige Gitarre? Dann kauf sie doch! Sie steht für 1995 USD noch online. Dafür gibt es eine wirklich einzigartige E-Gitarre mit 25,5” Mensur, geröstetem Ahornhals und -griffbrett und passendem Hardcase.

Mich würde ja das Gewicht interessieren. Und als Kaufinteressent, ob meine Tetanus-Titer ausreichen. Vielleicht sollte man noch beim Gitarrenbauer anfragen, ob er die IGeL bei der Blutabnahme auch gleich übernimmt. ;)

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments